Zinsschranke nach § 4 h EStG

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 136 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, Otto-Friedrich-Universitat Bamberg (Lehrstuhl fur Steuerrecht), 120 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich ausschliesslich mit der Zinsschranke. Allgemein gesprochen besagt diese Regelung, dass Zinsaufwendungen eines Betriebes nur in Hohe der Zinsertrage abgezogen werden durfen, daruber hinaus nur bis zu 30 % des steuerlichen EBITDA. Ziel der Arbeit ist es, diese Regelung umfassend darzustellen, auf die Problembereiche und die Komplexitat aufmerksam zu machen sowie an geeigneten Stellen Verbesserungsvorschlage oder Gestaltungsuberlegungen anzubringen. Problematisch hinsichtlich dieser Regelung sind vor allem die Begriffe Betrieb" und steuerliches EBITDA" sowie die Tatsache, dass auch normale Bankdarlehen unter die Zinsschrankenregelung fallen. Als Einstieg wird zunachst ein kurzer Uberblick uber die Regelung gegeben. Dieser Teil schliesst mit einer grafischen Darstellung der Prufungsreihenfolge uber die Anwendung der Zinsschranke oder der vollen Abzugsfahigkeit des Zinsaufwandes. Die zwei darauf folgenden Kapitel stellen die Regelung bei Kapitalgesellschaften und bei Konzernen dar. Diese Unterscheidung ist notwendig, da eine der drei Ausnahmen von der Zinsschranke auf einen Konzernbegriff abstellt. Demzufolge ist die Zinsschranke nicht bei nicht konzernzugehorigen Betrieben anzuwenden. In diesen zwei Kapiteln werden jedoch auch die Ruckfallklauseln, welche in 8 a KStG ver-ankert sind, diskutiert. Greifen diese kann die Zinsschranke unter den in der Arbeit erlauterten Voraussetzungen auch bei nicht konzerngebundenen Unternehmen und auch bei Konzernen, welche durch den erfolgreichen Eigenkapitalescape ( 4 h Abs. 2 Satz 1 lit. c EStG) eigentlich nicht unter die Zinsschranke fallen, anzuwenden sein. Neben diesen umfassenden Darstellungen wird im weiteren Verlauf der Arbeit auf Sonderaspekte der Zinsschranke"

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information