Zu: Tahar Ben Jelloun: "Les yeux baissés"

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Franzosisch - Literatur, Note: 1,3, Humboldt-Universitat zu Berlin (Institut fur Romanistik), Veranstaltung: Die frankophone Literatur des Maghreb, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Tahar Ben Jelloun wurde am 01.12.1944 in Fes geboren und wuchs in Tanger auf. Seit 1971 lebt und arbeitet er in Paris, wo er ausserdem ein Studium der Psychologie absolvierte. Heute ist Tahar Ben Jelloun einer der bekanntesten Schriftsteller des Maghreb. Seine fruhen Gedichte sind stark politisch engagiert. Seine Romane sind hauptsachlich in Stadten angesiedelt. Zu seinen bedeutendsten Werken gehoren Harrouda" (Deno l 1973), L'enfant de sable" (Seuil 1985), La nuit sacre" (Seuil 1987) und Les yeux baisses" (Seuil 1991). In diesem Werk schildert Tahar Ben Jelloun eindrucksvoll die Geschichte eines Berbermadchens, welches zwischen zwei Kulturen gerat. Die vorliegende Arbeit behandelt Inhalt, Aufbau und Stil des Werkes. Schwerpunkt der Untersuchungen stellen die angewandte Blickmetaphorik, sowie die beschriebene Suche nach der Identitat der Protagonistin dar

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Bibliographic information