Zu: Edmondo De Amicis "Cuore"

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,8, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Romanistik), Veranstaltung: Letteratura Italiana, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Edmondo De Amicis - der Mensch und Autor Edmondo De Amicis wurde am 21.10.1846 in Oneglia (Imperia) geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Turin bewarb er sich mit 16 Jahren bei der Accademia Militare di Modena und wurde sofort eingestellt. Die Idee vom Leben als Soldat, dem vita militare, sah er als positives Mittel der Erziehung, als Weg jeden Individuums in Richtung von Integritat und Selbstkontrolle. Diese Einstellung trug er zeitlebens in seinem Herzen. Einige Zeit spater wurde er Offizier und nahm 1866 an der Schlacht von Custoza, dem dritten Unabhangigkeitskrieg, teil. Zu dieser Zeit war ein patriotischer Geist vorherrschend, der das Heer als erste Instanz betrachtete, in der sich die Einheit Italiens abzeichnete. De Amicis betrachtete das Heer als wertvolle, zu Disziplin ermahnende Erziehungsmethode. Er schrieb einige Artikel uber das Leben im Heer und veroffentlichte sie in der Zeitschrift Italia militare, deren Direktor er war. Er tat dies, um die Rolle des Heers als Schule der nationalen Erziehung zu verdeutlichen. Die Veroffentlichung der Artikel fuhrte zu einem Erfolg, der ihn dazu veranlasste das Heer zu verlassen und sich ganz der Literatur und dem Journalismus zu widmen. In den folgenden Jahren reiste er sehr viel und schrieb eine gelungene Folge von Reportagen uber die diversen Lander, die er bereiste, wie Spagna (1873), Olanda (1874), Ricordi di Londra (1874), Marocco (1876), Costantinopoli (1878) und Ricordi di Parigi (1879). Edmondo De Amicis war mittlerweile so beruhmt, dass er eine Einladung von Konigin Margherita erhielt, die den Wunsch nach einem Buch ausserte, dass zum Weinen bringt und dennoch Kraft gibt. 1886 schliesslich, nach sieben Monaten der Interviews mi"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information