Zu: Theo Vennemann - "Preference laws for syllable structure and the explanation of sound change"

Front Cover
GRIN Verlag, 2007 - 36 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universitat Erlangen-Nurnberg (Romanistik), Veranstaltung: Proseminar, 3 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In seinem Buch Preference Laws" beschaftigt sich Theo Vennemann mit bevorzugten Silbenstrukturen und deren Veranderungen im Verlauf der Zeit in verschiedenen Sprachsystemen. Er hat Ergebnisse von zahlreichen Forschungen des 19. Jahrhunderts, die ebenfalls die Silbe betrafen, mit einbezogen und daraus resultierende Preference Laws fur bevorzugte Silbenstrukturen aufgestellt. Die Preference Laws von Theo Vennemann betreffen sowohl einzelne Silben, fur die er das Head Law, das Nucleus Law und das Coda Law aufgestellt hat, als auch Silbenfolgen, deren Gesetze er im Weight Law, Law of Initials, Law of Finals, Strength Assimilation Law und dem Contact Law festhalt. Diese Gesetze sind allgemein gultige Theorien, die weltweite Sprachsysteme umfassen und auf den kommunikativen Aufnahme- und Ausdrucksfahigkeiten des Menschen basieren. Diese allgemeine Gultigkeit der Gesetze erklart zugleich auch die erstaunliche Gleichmassigkeit zwischen Sprachsystemen. In den Preference Laws" verwendet Vennemann zahlreiche Beispiele aus vielen Sprachen, hauptsachlich aus dem Deutschen und dem Italienischen, die in diesem Werk aber auch durch Beispiele aus dem Spanischen erganzt wurden."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information