Zu Auswirkungen von Hilfen als Indikator für das Qualitätsmanagement anhand der Ambulanten Hilfen des MSBW e.V.

Front Cover
GRIN Verlag, Sep 7, 2006 - Education - 115 pages
0 Reviews
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Fachhochschule Lausitz in Cottbus, Veranstaltung: Empirische Diplomarbeit, 28 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf der Suche nach einem passenden Diplomarbeitsthema, von dem nicht nur ich, sondern auch andere Personen profitieren sollten, wandte ich mich an meinen derzeitigen Arbeitgeber, das Märkische Sozial- und Bildungswerk e.V. Innerhalb eines Gespräches stellte sich die Frage: Wie kann man Qualität im sozialen Bereich messen? Aus besonderem Interesse an diesem Fachgebiet wollte ich eine wissenschaftliche Arbeit verfassen die es ermöglicht, einen Zugang zum beschriebenen Problem schafft. Dabei will ich versuchen zu erkunden ob eine Bestimmung von Qualität aus Sicht des Betroffenen möglich ist. Schließlich arbeitet jegliche Soziapädagogische Hilfeform am Menschen. Also lässt sich der Empfänger von Sozialpädagogischen Hilfeangeboten als Messstab von Qualität verstehen. Doch wie soll man genau an dieser Ebene messen? Woran erkennt man ob Qualität erreicht wurde? Genau aus diesen Fragen heraus wollte ich eine wissenschaftliche Arbeit verfassen in der diese Fragestellungen zentraler Punkt ist. Mit Hilfe einer Methode der empirischen Sozialforschung, dem problemzentrierten Interview will ich mich diesem Thema nähern. Ziel meiner Arbeit ist es, einen Adressaten von Sozialpädagogischer Familienhilfe als Gegenstand einer Qualitätsdiskussion heran zu ziehen. Dabei will ich versuchen zu erkunden inwieweit eine Messung von Qualität möglich ist. Da ich es aber schwierig finde diesen Begriff in seiner ganzen Dimension abzubilden, möchte ich mich ausschließlich auf eine strukturelle Messgrundlage beschränken. Das bedeutet, dass ich versuchen will punktuell eine Analyse starten. Der erarbeitete Leitfaden zum Interview zielt darauf ab, Informationen über die strukturellen Gegebenheiten des Trägers zu gewinnen. Diese Gegebenheiten sollten durch das Interview aber durch einen Empfänger von Sozialpädagogischer Familienhilfe bemessen werden. Weitere Qualitätsdimensionen sollen hierbei vernachlässigt werden.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
II
2
III
15
IV
56
V
81
VI
84

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abbildung ambulanten Hilfen Angebote anhand Ansatz Anwendung Aussagen Ausstattung Begriff Qualität bestimmen Bewertung Bildungswerk e.V. bissel Bobzien Bortz Büroräume Cottbus definiert Dienstleistungsqualität Dimensionen Donabedian ebenda Empfänger empirischen Sozialforschung Ergebnisse Erreichbarkeit erst Fachkräfte fachliche Faktoren Familie Familienhelfer folgende Forschung Frau Schier Garvin Grundlage gut deutsch gesagt Halfar Hierbei Hilfen zur Erziehung Hilfeplan hilfreich Jugendamt Jugendhilfe Jugendhilfegesetz Kamiske Kinder Klienten Knorr Komplex konnte Kontakte Kunden lassen lässt Leistungen Leistungserbringer Management Märkischen Sozial Mayring Messung von Qualität Methoden mhhm Mitarbeiter Modell möglich muss Parameter Problemen problemzentrierten Interview Produkt Prozess qualitative qualitative Methode Qualitative Sozialforschung Qualitätsbegriff Qualitätsdimensionen Qualitätsdiskussion Qualitätslenkung Qualitätsmanagement in sozialen Qualitätsplanung Qualitätssicherung Qualitätsstandards Rahmenbedingungen sagen Schmellwitz SGB VIII KJHG Sicht des Befragten Sichtweise soll Somit sowie Soziale Dienstleistungen Soziale Einrichtungen Soziale Gruppenarbeit sozialen Arbeit sozialen Bereich Sozialpädagogische Familienhilfe Stelle Straus Struktur strukturellen Strukturqualität subjektiven Tagesgruppe Terminabsprache Termine Träger Umfeld unterstützen Untersuchung Verlag verstehen Vielmehr wieder wissenschaftlichen Zeile zentral Ziel Zitat Zollondz

Bibliographic information