Zu Bölls "Frauen vor Flusslandschaft" - Die Darstellung der Machteliten

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 3, 2005 - Literary Criticism - 14 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Freie Universität Berlin, Veranstaltung: GK C, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Frauen vor Flusslandschaft“ spielt in der Bundesrepublik der Achtziger Jahre. Dargestellt wird eine fiktive Machtelite bei der Parallelen zur wirklichen Lage in Deutschland vom als politisch bekannten Autor Böll vermutlich gewollt sind. Die Hauptcharaktere sind Politiker einer christlichen Partei, wahrscheinlich der CDU, deren Frauen und einige Bankiers, die offenbar großen Einfluss auf die Politik haben. Das Buch gibt einen Einblick in die Führungsriege ,ihre Arbeitsweisen und das Geschehen hinter den Politikkulissen, die einem Normalbürger normalerweise verschlossen bleiben. Wie diese Eliten in Frauen vor Flußlandschaft dargestellt werden, werde ich in dieser Arbeit erörtern. Weiterhin stellen sich die Fragen, was Böll mit dieser Darstellung bewirken wollte, was er an der bürgerlichen Demokratie zu kritisieren hat und ob seine Darstellung realistisch ist oder nur eine düstere Darstellung der Bundesrepublik Deutschland aus der Sicht eines bekennenden Gesellschaftskritikers und Sozialisten?
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
II
3
III
4
IV
6
V
7
VI
8
VII
9
VIII
11
IX
12
X
13

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information