Zu Fuß nach Rom: Vom Schwarzwald zu den Gräbern der Apostel Petrus und Paulus

Front Cover
Buch & Netz, Virtual Management Services AG, 2011 - 312 pages
0 Reviews
Alexander Rich hat seinen Jugendtraum verwirklicht. Anfang der 1960er Jahre erlebte er als Mitglied einer Freiburger Jugendgruppe, wie seine alteren Gruppenleiter mit dem Fahrrad nach Rom fuhren. Gerne ware er einmal dabei gewesen, aber Alter, Zeit und Geldmangel liessen dies nicht zu. Damals fasste er den festen Vorsatz, einmal zu Fuss nach Rom zu pilgern. Jetzt ist sein Wunsch in Erfullung gegangen. Von Feldberg - Falkau brach er nach einer vorausgegangenen Pilgersegnung am 10. Mai 2010 auf. Sein Weg ging den Schwarzwald hinunter in die Schweiz. Dort auf dem schweizerischen Jakobsweg bis nach Lausanne, wo sich der Jakobsweg mit der Via Francigena, einem Pilgerweg von Canterbury nach Rom, kreuzt. Nun der Via Francigena folgend ging sein Pilgerweg weiter uber den Pass des grossen St. Bernhard, ins Aostatal. Dann durch die Po-Ebene, uber den Apennin, durch die Toskana und das Latium bis nach Rom. Am 7. Juli 2010 erreichte er nach 1481 Kilometern die heilige Stadt. Seine Pilgerreise beendete er mit einem Besuch des Petersdomes, der Apostelgraber des hl. Petrus und des hl. Paulus, der heiligen Messfeier und einer Papstaudienz. Seine Pilgereise wurde fur ihn zu einer tiefen und unersetzlichen Erfahrung und zu einem spirituellen und sportlichen Abenteuer auf der Suche nach sich selbst und nach Gott. Heiter, aber auch anruhrend erzahlt er in seinem Buch von seinen wunderbaren Begegnungen mit Gott, Menschen, Landschaften und Geschich

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

About the author (2011)

Ein lang gehegter Wunsch ist fur mich in Erfullung gegangen. Im Schwarzwald brach ich nach einer vorausgegangenen Pilgersegnung am 10. Mai 2010 auf, um zu Fuss nach Rom zu pilgern. Mein Weg ging den Schwarzwald hinunter in die Schweiz. Dort auf dem schweizerischen Jakobsweg bis nach Lausanne, wo sich der Jakobsweg mit der Via Francigena, einem Pilgerweg von Canterbury nach Rom, kreuzt. Nun der Via Francigena folgend ging mein Weg weiter uber den Pass des grossen St. Bernhard, ins Aostatal und dann durch die Po-Ebene, uber den Apennin, durch die Toskana und das Latium nach Rom. Am 7. Juli 2010 erreichte ich nach 1481 Kilometer die heilige Stadt. Meine Pilgerreise beendete ich mit einem Besuch des Petersdomes, der Apostelgraber des hl. Petrus und des hl. Paulus, der heiligen Messfeier und einer Papstaudienz. Eine wunderbare und unersetzliche Erfahrung!

Bibliographic information