Zu "La Santa" von Gabriel García Márquez - Milagro en Roma

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,7, Universitat Paderborn (Institut fur Romanistik), Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung Gabriel Garcia Marquez ist ein beruhmter kolumbianischer Schriftsteller und Journalist. Neben vielen anderen Buchern, veroffentlichte er im Jahre 1992 das Buch Doce cuentos peregrinos," welches in Deutschland unter dem Namen Zwolf Geschichten aus der Fremde" bekannt wurde. Dieses Buch diente als Grundlage fur das Seminar. In dieser Arbeit beschaftige ich mich mit der Kurzgeschichte La Santa," die im Buch Doce cuentos peregrinos" erschienen ist. Zunachst einmal wird ein Blick auf das Leben von Gabriel Garcia Marquez geworfen, damit die Kurzgeschichte besser verstanden und auch aus einem anderen Blickwinkel betrachtet werden kann. Im Folgenden soll dann der Prolog genauer untersucht werden, aus dem personliche Intentionen des Autors hervorgehen. Im Hauptteil wird vorerst das Augenmerk auf den Inhalt der Kurzgeschichte sowie der dazugehorigen Verfilmung Milagro en Roma" gerichtet. Im Anschluss vergleiche ich die Geschichte mit dem Film, wobei Unterschiede und Gemeinsamkeiten herausgestellt werden sollen. Danach gehe ich auf ein Interview mit dem Filmregisseur Lisandro Duque Naranjo ein, der sich zu seinem Film Milagro en Roma" und zur Person Gabriel Garcia Marquez in einem Fernsehprogramm befragen liess. Abschliessend folgt eine Zusammenfassung, der sich das Literaturverzeichnis anschliesst."
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information