Zu Paul Watzlawicks "Menschliche Kommunikation". Formen und Störungen in der menschlichen Kommunikation

Front Cover
GRIN Verlag, Mar 29, 2003 - Education - 26 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Humboldt-Universität zu Berlin (Rehabilitationswissenschaften), 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Ausarbeitung wird ein Ereignis, das jeder Mensch tagtäglich erlebt, ohne sich darüber bewußt zu sein, analysiert. Es handelt sich um Kommunikation im allgemeinen, zwischenmenschliche Kommunikation und die Störfaktoren, die während einer Kommunikation auftreten können, im besonderen. Die von Paul Watzlawick 1969 aufgestellten fünf Kommunikationsregeln ermöglichen es, diesen Elementen der Kommunikation und den "Schnittstellen" auf die Spur zu kommen. Er betrachtet die menschliche Kommunikation aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln und setzt verschiedene Schwerpunkte. Er beleuchtet den Sachinhalt einer Nachricht unabhängig vom Beziehungsaspekt der Kommunikationspartner und forscht nach Störmaterial, das sich ergibt, wenn beide Aspekte gemeinsam betrachtet werden, er begibt sich in den Kreislauf der Kommunikationsabläufe und erkennt, was passiert, wenn der Kreislauf von einem Kommunikationspartner unterbrochen wird, indem dieser einen Anfangspunkt für die Kommunikation benennt. Was beim Anwenden seiner Regeln nicht aus den Augen verloren gehen sollte, ist die Tatsache, daß zwar jeder kleinste Faktor, jeder Blickwinkel separat analysiert werden kann, Kommunikation jedoch stets aus allen Faktoren gleichzeitig besteht.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
2
II
4
III
6
IV
7
V
10
VII
14
VIII
17
IX
22
X
24

Other editions - View all

Common terms and phrases

____ Kommunikationspartner Abbrechen der Kommunikation Abweisung analoge Kommunikation analoge Mitteilung analogem und digitalem Angesicht zu Angesicht Aspekte Aussage Bachmair Bedeutung BEDIENT SICH ANALOGER beide Partner Beispiel beispielsweise Berater eingeschaltet Beratungssituation besteht betrachtet BEZIEHUNGSASPEKT DERART Beziehungsblindheit Beziehungsebene Beziehungsstufe Bild daher Metakommunikation Darstellung darzustellen Decodierung Digitale Kommunikation DIGITALER MODALITÄTEN Double-bind dtv Brockhaus Lexikon eigene Verhalten eindeutig Empfänger der Nachricht entstehen Entwertung Form formuliert fünf Kommunikationsregeln FÜNF PRAGMATISCHEN AXIOME gegenseitigen Gestik Ich-Du-Definitionen ignoriert und beschließt Informationen Inhalt Inhaltsaspekt Inhaltsebene Interaktion INTERPUNKTION DER KOMMUNIKATIONSABLÄUFE Kapitel 3.3 Katze Klienten Kommunikation ausgedrückt KOMMUNIKATIONSABLÄUFE BEDINGT KOMMUNIKATIONSABLÄUFE SIND ENTWEDER Kommunikationstheorie kommunizieren kommuniziert komplementäre Eskalation Komplementarität könnte Körpersprache lediglich um provisorische Lehrer Menschen MENSCHLICHE KOMMUNIKATION BEDIENT Metaebene metakommunizieren Mimik Möglichkeit nonverbale Paradoxien Paul Watzlawick 1969 Personen provisorische Formulierungen Ratsuchende Reaktion Regeln Selbstdefinition des Partners Sichtweise der Beziehung Sprache Suchtberatung symmetrische Eskalation Übersetzung zwischen analogem unterschwellige verschiedene Verstehensanweisung fehlt Vortäuschung Watzlawickschen widersprüchliche Zeichen verschlüsselt zwischenmenschliche Kommunikation ZWISCHENMENSCHLICHE KOMMUNIKATIONSABLÄUFE zwischenmenschliche Systeme

Bibliographic information