Zu: 'Schwere Stunde' von Thomas Mann

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 11, 2006 - Literary Criticism - 11 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Der deutsche Künstlerroman, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der relativ kurze Prosatext „Schwere Stunde“ entstand im Frühjahr 1905. Der damals knapp Dreißigjährige Thomas Mann schuf ihn als Auftragswerk anlässlich von Schillers 100. Todestag. Mann hat für diese Novelle„ein immenses Quellenstudium betrieben: vor allem Biographisches, die Korrespondenzen Schillers mit Goethe und Gottfried Körner sowie zeitgenössische Berichte“ durchgearbeitet. Dadurch erlangte der Text „ein hohes Maß an Authentizität und psychologischer Glaubwürdigkeit“. Diese Arbeit soll zunächst einen Überblick über den Inhalt des Werkes und über das Leben von Friedrich Schiller geben. Im Folgenden soll Schillers Beziehung zu Goethe und der Schaffensprozess der Wallenstein-Trilogie noch näher beleuchtet werden. Zum Abschluss wird dann der Versuch unternommen, aus „Schwere Stunde“ Thomas Manns Kunstauffassung abzuleiten. Zudem soll näher betrachtet werden, was für ein Künstlerbild er in diesem Werk zeichnet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Bibliographic information