Zum Problem der Ermittlung konzerninterner Verrechnungspreise

Front Cover
GRIN Verlag, Apr 18, 2006 - Business & Economics - 29 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die wachsende Internationalisierung und Globalisierung der Wirtschaft und die damit verbundene Entwicklung multinationaler Unternehmen haben dazu geführt, dass das Thema „Internationale Verrechnungspreise“ weiter in den Vordergrund rückt. Eine der wichtigsten Fragen im steuerlichen Bereich der international operierenden Unternehmen sind die konzerninternen Verrechnungspreise. Einer der wesentlichen Gründe liegt darin, dass über Verrechnungspreise die Aufteilung von Gewinnen und Verlusten in Abhängigkeit der unterschiedlichen länderspezifischen Steuerlastquoten gesteuert werden kann. Doch die Verrechnungspreise haben nicht nur aus steuerlichen Aspekten im Sinne der Einkunftsabgrenzung ihre Funktion, sondern dienen auch in betriebswirtschaftlicher Sicht als Planungs- und Lenkungsinstrument. Somit müssen Verrechnungspreise interne als auch externe Funktionen erfüllen, was zu Zielkonflikten führen kann. Die multinationalen Unternehmen sind meist in ergebnisverantwortlichen Bereichen organisiert, somit wird mit Hilfe der Verrechnungspreise als Koordinationsinstrument versucht einen fiktiven Marktmechanismus im Unternehmen zu implementieren1. Leistungen zwischen den einzelnen Unternehmensbereichen müssen bewertet, versteuert und den einzelnen Leistungseinheiten zugerechnet werden. Dies führt zu einer stärkeren Beachtung der Erfolgsermittlungsfunktion von Verrechnungspreisen und bedingt somit Auseinandersetzungen und Konflikte innerhalb der Unternehmung. Dabei ist die Diskrepanz zwischen den theoretischen Methoden der Verrechnungspreisermittlung und den in den Unternehmungen verwendeten Verfahren besonders auffallend. Unter anderem kann es dazu kommen, dass das gemeinsame Unternehmensziel in den Hintergrund rückt, und nationales Profit-Center-Denken in den Vordergrund gelangt. Die Ergeb-nisorientierung der jeweiligen Profit-Center führt zu einer Konkurrenz innerhalb des multinationalen Unternehmens.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

ABGRENZUNG UND FUNKTIONEN angemessen Arm‘s Arm’s Length Principle Basis Betriebsprüfung betriebswirtschaftlichen comparable profit split Conenberg dealing at arm’s Duisburg ebenda Einheiten Einkaufspreis Erfolgsermittlung Ermittlung der Verrechnungspreise Ermittlung von Verrechnungspreisen Euro Ewert externen Finanzverwaltungen folgende Formen von Verrechnungspreisen fremden Dritten Funktionen und Ziele Gestaltung im Internationalen Gewinn Gewinnaufschlag gewinnorientierten Methoden Grenzen der Gestaltung Guidelines H./Schreiber Haarmann Hackmann Handbuch der Verrechnungspreise II.1 Definition III.1.1 Das Dealing Immaterielles Wirtschaftsgut Internationale Unternehmensbesteuerung internationalen Konzern Internationalen Steuerrecht Interne Unternehmensrechnung Jacobs Konzerne konzerninterne Geschäft konzerninterne Verrech Konzerntransferpreise im Internationalen Kosten Kostenaufschlagsmethode Kostenbasis Kostenrechnung Kreuter Kuckhoff Lieferungen und Leistungen Markt Marktpreis Methoden der Verrechnungspreisermittlung multinationalen Unternehmen nungspreise OECD OECD-Guidelines OECD-RL Preis Preisvergleich Preisvergleichsmethode1 price method Prinzip des Fremdvergleichs Problematik der Ermittlung Produkt Produktunterschiede Produzent Profit-Center-Organisation R./Wagenhofer rechnungspreise rechtlich selbständigen Restgewinn Restgewinnaufteilung Rohgewinnmarge Seminararbeit Skonti Somit steuerlichen terne Verrechnungspreise Transfer Unterschiede verbundenen Unternehmen Verkaufspreis Verlag Verrechnungspreise Verrechnungspreise Verwaltungsgrundsätze Vögele werden2 Zahlungsziel Ziele von Verrechnungspreisen

Bibliographic information