Zurück in den Beruf: Betriebliche Eingliederung richtig managen

Front Cover
Walter de Gruyter, Oct 16, 2009 - Medical - 208 pages

Unfälle und Krankheiten verändern oft das Leben von Menschen! Auf dem Weg zurück in den Beruf brauchen dann Beschäftigte die eigene Motivation, unterstützende Vorgesetzte und Kollegen, aktive Versicherungen und Ärzte mit dem Wissen, wie Patienten nicht nur gesund, sondern auch wieder arbeitsfähig werden. Alle Beteiligten, einschließlich weiterer Experten, wie etwa Disability Manager, müssen die hindernden Steine aus dem Weg räumen, was oft nur miteinander gelingt. Dieses Buch unterstützt darin die Fachleute sowohl in der Prävention, die Haus- und Fachärzte sowie die Experten in der Rehabilitation. Es liefert die gesammelten Erkenntnisse von Autoren, die als Fachärzte einerseits die häufigsten Krankheiten der Beschäftigten behandeln und andererseits die betrieblichen Besonderheiten kennen und bei allem die rechtlichen Grenzen beachten, aber auch deren Möglichkeiten ausschöpfen. Von dem neuen und einmaligen Nachschlagewerk sollen die Ärzte untereinander profitieren, die Versicherungen voneinander lernen, die betriebliche Akteure zueinander finden und die zahlreichen Experten zum Miteinander angeregt werden - zum Wohle der Menschen, die nicht schon in jungen Jahren abhängig von finanzieller Hilfe anderer werden wollen. Die Berücksichtigung biopsychosozialer Einflüsse und die Orientierung an verbleibenden Fähigkeiten (ICF) bilden das Herzstück des Ratgebers, der sicher auch die sozialmedizinische Begutachtung beeinflussen wird.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

1 Einleitung
1
2 Rechts und Sozialordnung
3
3 Allgemeine Leitgedanken
23
4 Diabetes mellitus
43
5 Hauterkrankungen
55
6 Herzerkrankungen
69
7 Krebserkrankungen
81
8 Lungen und Atemwegserkrankungen
97
9 Neurologische Krankheitsbilder
111
10 Erkrankungen des Stütz und Bewegungsapparates
121
11 Schmerz
141
12 Psychosoziale Störungen
155
Backmatter
175
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Abha¨ngigkeit Aktivita¨ten akuten ambulanten Anforderungen Angst Arbeit Arbeitgeber arbeitsbezogene Arbeitsmedizin Arbeitsplatz Arbeitsunfa¨higkeit Asthma bronchiale aufgrund Bedeutung Beeintra¨chtigungen Behinderung Belastungen Beru¨cksichtigung Beruf Berufskrankheit Bescha¨ftigten Bescha¨ftigung Bescha¨ftigungsfa¨higkeit Beschwerden besonders betriebliche Wiedereingliederung betrieblichen Eingliederungsmanagement betrieblichen Reintegration Betriebsarzt Betroffenen COPD dafu¨r Daru¨ber hinaus Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung Diabetes mellitus Diagnose Dienstleister Disability Management Disability Manager eingeschra¨nkt Einschra¨nkungen erho¨hte Erkrankungen Fa¨higkeiten Fa¨llen Faktoren fru¨h fru¨hzeitig fu¨hren fu¨r funktionellen Gefa¨hrdung geho¨rt gema¨ß gesetzlichen Gesundheit grundsa¨tzlich ha¨ufig Handekzeme Hautbelastungen Hautkrankheiten ho¨heren individuellen insbesondere Jahren ko¨nnen ko¨rperliche Krankheit Krankheitsbilder Krebserkrankungen Kuration la¨ngeren la¨sst Leistungen Leistungsfa¨higkeit Leistungstra¨ger Maßnahmen medizinischen Rehabilitation meist Menschen mo¨glich mu¨ssen neurologische Patienten Personen Pra¨vention prima¨r psychischen psychosoziale Regel regelma¨ßig Risikofaktoren Ru¨ckkehr Schmerzen SGB IX sollte sowie sozialen sozialmedizinischen spa¨ter stationa¨re Sto¨rungen stufenweise Wiedereingliederung Symptome Ta¨tigkeiten tatsa¨chlich Teilhabe am Arbeitsleben therapeutischen Therapie Typ-2-Diabetes u¨ber u¨berwiegend Umfeld Unternehmen Unterstu¨tzung UV-Tra¨ger Vera¨nderungen Volkswagen Nutzfahrzeuge wa¨hrend Weg zuru¨ck wesentlich wichtig zuna¨chst zunehmend Zusa¨tzlich zusta¨ndig

About the author (2009)

Friedrich Mehrhoff , Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Berlin, Hans-Martin Schian, Institut für Qualitätssicherung in Prävention u. Rehabilitation, Köln

Bibliographic information