Zur Bedeutung des Konfliktmanagements in sozialen Organisationen

Front Cover
GRIN Verlag, Jan 10, 2011 - Education - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 2,3, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Konflikte begleiten uns durch das Leben. Sie finden in allen Situationen unseres Alltags statt, in der Familie, im Beruf, unter Freunden. Aber auch in sozialen Organisationen gehören Konflikte zur Tagesordnung. Es gibt wahrscheinlich niemanden, der in einer Organisation oder in einem Unternehmen tätig ist und nicht schon in einen Konflikt verwickelt war. Konflikte sind somit ein ständiger Bestandteil des menschlichen Zusammenlebens und damit auch integraler Bestandteil einer sozialen Organisation. Wann immer sich eine Gruppe von Individuen zusammenfindet und miteinander agiert, um gemeinsame Ziele zu erreichen, kann es aufgrund unterschiedlicher individueller Einstellungen zu Interessengegensätzen kommen. Für den Umgang mit Konflikten gibt es kein Patentrezept. Viele Konflikte ähneln sich und haben Gemeinsamkeiten. Trotzdem ist jeder Konflikt individuell, weil kein Mensch oder Situation wie die Andere ist. Konfliktlösung ist somit kein mechanischer Prozess und es gibt keine absolute Lösungsgarantie. Im Rahmen der vorliegenden Hausarbeit wird das Themengebiet der Konflikte und Konfliktlösungen in sozialen Organisationen näher betrachtet. Beginnend mit einer begrifflichen Definition von Konflikt und Organisation, wird im weiteren Verlauf auf die Entstehung einer Konfliktsituation sowie die Ursachen, Arten und Funktionen eines Konflikt eingegangen. Im fünften Kapitel wird das Thema des Konfliktmanagements näher beleuchtet. Zudem wird ein beispielhaftes Verfahren, die Mediation, vorgestellt. Ich habe dieses Verfahren gewählt, weil die Mediation ein weitverbreitetes Verfahren zur Konfliktbewältigung in sozialen Organisationen darstellt. Im letzten Kapitel erfolgt eine Zusammenfassung der präsentierten Inhalte und ein Resümee.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

2.1 Konflikt 2.2 Definitionen 2.3 Konfliktfähigkeit 2.4 Organisation 3.1 Entstehung 3.2 Ursachen 3.3 Die verschiedenen 4.1 Positive Funktion 4.2 Negative Funktionen 5.1 Was heißt Allparteilichkeit arbeitsteilig Bedrohung oder Chance Bedürfnissen und Interessen Begriff Konflikt Begriffliche Abgrenzungen Beispiel der Mediation Berkel Beziehung Beziehungsebene Dahrendorf dem-sich-alle-anwesenden-voellig.html Einstein Empfundene Gegensätze Entstehung einer Konfliktsituation erfolgreiche Konfliktlösung Erleben eines Konfliktes et.al Frankfurt am Main Funktion von Konflikten funktional im Sinne Gesellschaft Gruppen heißt Konfliktmanagement Hösl http://www.zitate-online.de/sprueche/wissenschaftler/15742/ein-abend-an Hugo-Becker innerhalb Unternehmungen Interessengegensätze Internetquellen Jost Kirsch Kommunikation Konflikt und Konfliktlösen Konflikte auftreten Konflikte in Organisationen Konflikte innerhalb Konfliktfähigkeit bedeutet Konfliktmanagement bedeutet Konfliktmanagement in sozialen Konfliktparteien Konsens zu ermöglichen Lateinischen Mediator sollte Menschen miteinander Mobbing möglich München objektive Optionen und Alternativen Parteien Personen Peter-Jürgen Position Psychologie Psychologische Regnet Rüttinger/Sauer 2000 schöpferisch wirken Sichtweisen Sinne von schöpferisch Situation sollte vier soziale Konflikte funktional sozialen Organisationen Umgang mit Konflikten unterschieden Ursachen eines Konfliktes Verfahren verhandeln verschiedenen Konfliktarten Wichtig Ziele des Konfliktmanagements

Bibliographic information