Zur Kenntnis der Heteropolysäuren: Die Molybdänarsinsäuren

Front Cover
A.W. Schade, 1918 - 51 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Section 1
3
Section 2
13
Section 3
20

1 other sections not shown

Common terms and phrases

Acidität Alkali amorph amphoter analoge Analyse Angew Anion anorg äquivalenten Arsenatom Arsin Arsiniats Arsinoxyds Arsinsäuren Atom Ausbeute basischen Basizität Berechnet Bertheim beschriebenen bezw bildet Bildungsgemisch CH3 CH3 Chlorbenzol chlorid Darstellung Dimolybdatreste Diphenylarsinsäure Dissoziation elektrolytisch elektronegativen erhalten farbloses filtriert folgende Formeln Formulierung Friedheim Gefunden gelbe gelöst Gemisch Grenzverbindungen Guanidin Guanidincarbonat Guanidinsalz Hantzsch Heteropolysäuren Hydroxyl Kakodyl Kakodylat Kakodylsäure Kalium Kationen Kehrmann komplexen Anions komplexen Säuren konnte Konstitution Konstitutionserklärung Koordinationszahl koordinierten kristallisiertes Kristallwasser Kristallwasserbestimmung Kurve Leitfähigkeit Leitfähigkeitsmessungen lich Mengen Methylarsinsäure Mg2 As2 Michaelis mikroskopisch einheitlich Miolati Mo O3 möglich Molekularverhältnis Moleküle Molybdän Molybdänsäure Monomethylarsinsäure Monomolybdatreste Monophenylarsinsäure MoO2 MoO3 Nadeln Natrium Natriumsalz Neutralisationsversuch Neutralsalze o.oI Mol Oxyde Phenyl Phosphorsäure Reaktionsgemisch Rosenheim Salze Sauerstoffe sauren Wasserstoff schwer lösliches siedenden Subst substituierten Substitution Tatsache Theorie Triphenylarsin Triphenylarsinoxyd Typus MO überschüssigem Guanidinchlorid versetzt unlöslich Untersuchung Verbindungen verschiedenen Versuch vollständig Weise Werner-Miolatischen Wernerschen Wertigkeit Wolframsäure Zentralatom Zersetzung Zusammensetzung Zusatz

Bibliographic information