Zur Professionalisierung in der Kindertagespflege - Tendenzen und Überlegungen

Front Cover
GRIN Verlag, Feb 1, 2012 - Education - 35 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,8, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kindertagesbetreuung in Deutschland befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Seit der OECD-Untersuchung im Jahr 2000 und dem darauf folgendem „PISA-Schock“ steht der Bereich der frühkindlichen Erziehung und Bildung unter besonderer Beobachtung. Wolf Singer schreibt dazu: „Falsches oder fehlendes Verständnis von Lernprozessen in frühen Lebensphasen kann zu Versäumnissen in der Erziehung führen, die später kaum mehr durch Bildungssysteme, wie optimiert sie auch sein mögen, wettgemacht werden können“ (Singer, 2003, S. 67). Vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass die Voraussetzungen für die Verbesserung von schulischen und sozialen Defiziten von deutschen Schülern besonders in der Elementarbildung liegen. Es hat leider Jahrzehnte gedauert, im Vergleich zu den skandinavischen Ländern, bis man zu der Erkenntnis der großen Bedeutung der frühkindlichen Bildung und Betreuung gekommen ist. Die neueste Debatte über die Qualität der frühkindlichen Bildung scheint in diesem Zusammenhang mehr als angebracht. Die Globalisierung und damit verbundenen Veränderungs- und Anpassungsprozesse der Gesellschaft verlangen heutzutage effiziente Aus- und Weiterbildung, die nur auf einer qualitativ guten Elementarbildung aufgebaut werden können (vgl. ebenda). In diesem Sinne, um den Erfordernissen heutigen Weltgesellschaft gerecht zu werden, bedarf es zunehmend hochqualifizierter Kräfte, vor allem im Elementarbereich. Mein Interesse für dieses Thema dient in dieser Arbeit dem jahrelang in Deutschland unterschätzten Teil des Systems der frühkindlichen Betreuung, nämlich der Kindertagespflege. Als Ausgangspunkt meiner Überlegungen eignet sich der Bildungsauftrag, zu dessen Erfüllung die Kindertagespflege laut § 22 und §23 KJHG verpflichtet ist. Demzufolge ist eine Tagespflegeperson rechtlich dazu verpflichtet, Ihren Beitrag zur Erziehung und Bildung des Kindes durch eine angemessene Förderung zu leisten. Von diesem Hintergrund wird die Kindertagespflege mit der öffentlichen Kinderbetreuung gleichgestellt, obwohl sie im Hinblick auf die allgemeine gesellschaftliche Wahrnehmung nur als „Notfalllösung“ bzw. „Zusatzprogramm“ gilt, und die Frage der Professionalisierung in der Kindertagespflege wird aktueller denn je.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

EINLEITUNG
2
AUFBAU DER ARBEIT
3
ZU DER VEREINBARKEIT VON FAMILIE UND BERUF
7
41 DIE POLITISCHE DEBATTE UM DIE KINDERFRÜHFÖRDERUNG UND KINDERBETREUUNG
9
CHARAKTERISTIKA DER KINDERTAGESPFLEGE
11
51 RECHTSGRUNDLAGEN DER KINDERTAGESPFLEGE
12
52 MERKMALE DER KINDERTAGESPFLEGE
13
53 DER BUNDESVERBAND FÜR KINDERTAGESPFLEGE eV BILDUNG ERZIEHUNG BETREUUNG
16
PROFESSIONALISIERUNGSTENDENZEN IN DER AUS UND WEITERBILDUNG VON KINDERTAGESPFLEGEPERSONEN
17
61 PROFESSIONALISIERUNG IN DER ERWACHSENENBILDUNG
18
62 PROFESSIONALISIERUNG IN DER KINDERTAGESPFLEGE
23
FAZIT
28
LITERATURVERZEICHNIS
31

Other editions - View all

Common terms and phrases

22 KJHG allgemeinen Struktur Amme Anforderungen Ausbau der Kinderbetreuung Bereich Berufsbild besonders Betreuung des Kindes Betreuung erfolgt Betreuungsform Betreuungsplätze Bildung und Betreuung BMFSFJ Bundesministerium für Familie Bundesregierung BUNDESVERBAND FÜR KINDERTAGESPFLEGE Demzufolge Deutschen Jugendinstitut Dienstleistungen für Kinder DJI-Curriculum Dreijährigen ebenda eigene Erwerbstätigkeit Elementarbildung Eltern Entwicklung des Kindes Entwicklungspsychologie Erkenntnisse Erwachsenenbildung Erzieherinnen Familie und Beruf finanzielle Förderung Form der Kinderbetreuung Frauen und Jugend frühkindlichen Bildung Gesellschaft Globalisierung Hilfe zur Erziehung Hintergrund Hirnforschung institutionellen Kinderbetreuung Jahren Jugendhilfe Jugendhilfegesetz Jurczyk Kade/Nittel/Seitter KINDERFRÜHFÖRDERUNG Kinderkrippe Kindertagesbetreuung Kindertageseinrichtungen KINDERTAGESPFLEGE E.V. Kindertagespflege in Deutschland Kindertagesstätten Knirgs Mütter neue berufliche Perspektive Oevermann öffentlichen Jugendhilfe pädagogische Professionalität pädagogischen Handelns Person PISA-Studien Praxis Professionalisierung und Professionalität Professionalisierungsdebatte PROFESSIONALISIERUNGSTENDENZEN Professionalitätsentwicklung professionelles Handeln Professionen Qualifizierung von Tagespflegepersonen qualitativen Ausbau rechtlichen Rottmann SGB VIII situative Kompetenz somit sowie soziale Sozialgesetzbuch Stichweh Tagesbetreuung Tageskinder Tagesmütter Tagespflege Teilzeitarbeit Tietgens Tietze Träger der öffentlichen Verberuflichung Vereinbarkeit von Familie vgl.ebenda Weiterbildung Westdeutschland wichtige wissenschaftlich Wissensgesellschaft

Bibliographic information