Zur Spieltheorie: Spiel- vs. Entscheidungstheorie mit z-tree Experiment

Front Cover
GRIN Verlag, 2010 - 52 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 2,0, Carl von Ossietzky Universitat Oldenburg (Sozialwissenschaften), Veranstaltung: Sozialwissenschaftliche Theorie II, Sprache: Deutsch, Abstract: Kraht der Hahn auf den Mist andert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist." Diese triviale Bauernweisheit bringt, wenn auch sicher nicht beabsichtigt, die wesentliche Kritik aus der Perspektive der Spieltheorie in Bezug auf die unsachgemasse Verwendung der Entscheidungstheorie auf den Punkt. Mit seinem 1989 in der American Political Science Review erschienenen Artikel: the abuse of probability in political analysis: the robinson crusoe fallacy," kritisiert Tsebelis ebendiese unsachgemasse Anwendung der Entscheidungstheorie fur Situationen, in denen sich mindestens zwei Akteure gegenuberstehen. Die Entscheidungstheorie befasst sich wie die Spieltheorie mit der Analyse von Entscheidungen. In der Entscheidungstheorie wird davon ausgegangen, dass ein Akteur gegen die Natur und damit gegen eine festgelegte bzw. unantastbare Wahrscheinlichkeit antritt. Ob der Hahn sich dafur entscheidet auf den Mist zu krahen oder nicht, andert nichts an der Wahrscheinlichkeit einer Wetteranderung. Nach Tsebelis ist die Wahrscheinlichkeit fur Ereignisse in Situationen, in denen sich mindestens zwei Akteure gegenuberstehen allerdings eine vollig andere. Die Wahrscheinlichkeit ist dann nicht mehr exogen gegeben, sondern steht immer in Abhangigkeit zum jeweiligen Gegenuber. Tsebelis argumentiert anhand des Beispiels der Geschwindigkeitsuberschreitung, warum die Spieltheorie im Gegensatz zur Entscheidungstheorie, das geeignete Instrument zur Analyse einer solchen Situationen darstellt. In dieser Arbeit soll es darum gehen, Tsebelis Argument, dass die Entscheidungstheorie im Gegensatz zur Spieltheorie die falsche Analysemethode fur Situationen darstellt, in die mindestens zwei Akteure involviert sind, zu prufen. Es geht im Kern um die Frage, ob das Wissen um ei"
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information