Zweitsprache Deutsch bei Kindern mit Migrationshintergrund

Front Cover
GRIN Verlag, 2011 - 84 pages
0 Reviews
Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Padagogik - Kindergarten, Vorschule, fruhkindl. Erziehung, Note: 2,7, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf (Erziehungswissenschaftliches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: In Anbetracht der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklung, stellt Bilingualismus langst kein Phanomen mehr dar. Einsprachigkeit stellt in der Weltbevolkerung eher eine Ausnahme dar als Zweisprachigkeit. Gerade in Deutschland gibt es eine grosse Zahl von Menschen, die eine andere Muttersprache sprechen als Deutsch. Der vorliegenden Arbeit liegt keine eindeutige Fragestellung zugrunde. Sie hat vielmehr Uberblickscharakter und verfolgt das Ziel, Grundlagen der padagogischen Diskussion rund um das Thema Bilingualismus bei Kindern mit Migrationshintergrund zu liefern. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt dabei auf dem fruhen kindlichen Spracherwerb und den Theorien, die sich mit dem Zweitspracherwerb befassen
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Einleitung
7
Definition des Bilingualismus
13
Koordinierter Bilingualismus
17
Theorien zur Zweisprachigkeit
31
Spracherwerbsmodell nach Krashen
39
Der Zweitspracherwerb Grundlagen und Voraussetzungen
45
Aus einer reduzierten kognitivakademischen
57
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

affektive Filter Aneignung angeborene Spracherwerbsmechanismus Apeltauer Apeltauer 1987 balancierten Bedeutung Begriff Beherrschung beide Elternteile beiden Sprachen Bereich bezeichnet bilinguale Sprecher CALP Cantone Codeswitching Cummins Darstellung in Anlehnung Definition Deutsch dominante Sprache Eigene Darstellung Eltern entwickelt Erlernen einer Zweitsprache ersten Schwelle Erstsprache Erstspracherwerb Erwachsenen Erwerb der Zweitsprache Fähigkeiten Faktoren Familie Formen des Bilingualismus Fremdsprache frühen Zweitspracherwerbs Fthenakis gesellschaftliche Gogolin Horn Identitätshypothese Input Interferenzen Jonekeit Kanada Kielhöfer Kinder mit Migrationshintergrund Kindergarten kognitiv-akademischen kognitiven Kompetenz Kontrastivhypothese koordinierten Bilingualismus Krashen Kupisch language Lerner Lernersprache Lernschwierigkeiten Lernsituation limbische System linguistischer linkshemisphärische Mackey Menschen metasprachlich monolingual Motivation muttersprachlichen Unterricht nachzeitige natürlichen Umgebung negative Oksaar Person Phase Pidgins positiv Prozess psychologische Distanz qualitativ Regeln Schmitz schwache Sprache Semilingualismus Skutnabb-Kangas somit sowie soziale sozialer Distanzen Sprachdominanz Sprachenlerner Spracherwerb Sprachfähigkeit Sprachkompetenz Sprachlernstrategien sprachliche Sprachstand Sprachsystem spricht starken Sprache Strategie Strukturen switching Textkohäsion Theorie Toukomaa Typ der Bilingualität Umgebungssprache unserem Unterschiede Uriel Weinreich Weinreich Zielsprache zwei zweiten Zweitsprache Zweitsprachenlerner Zweitspracherwerb

Bibliographic information