Zwischen Restauration und Revolution: das Trierer Turnen im Organisations- und Kommunikationssystem der nationalen Turnbewegung (1815-1852)

Front Cover
P. Lang, 1993 - Athletics - 368 pages
0 Reviews
Die Entwicklung zum Nationalstaat ist ein zentrales Thema der Deutschen Geschichte. Jedoch hat erst die neuere Forschung erkannt, daß sich die Deutsche Nationalbewegung von ihren Anfängen im Befreiungskriegszeitalter bis zu ihrer Entfaltung im «Vormärz» vor allem auf die massenwirksame Turnbewegung gestützt hat. Als Impulsgeber dieser politischen Bewegung erhalten die bislang vor allem sportgeschichtlich bekannten «Turnvater» Jahn und die «Berliner Hasenheide» eine historisch-politische Bedeutung. Hier anknüpfend analysiert die vorliegende Arbeit erstmals die spezifische Organisations- und Kommunikationssystematik der Turnbewegung, die, wie am Beispiel Trier nachgewiesen wird, selbst in abgelegenen Verbreitungsgebieten die Ausbildung einheitlicher Gestaltungsmerkmale ermöglicht hat.

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

2 Die Schultumpraxis in anderen Städten
110
2 6 Wolfenbüttel
117
2 Die Femtentfunktionstheorie
125
Copyright

8 other sections not shown

Common terms and phrases

About the author (1993)

Der Autor: Thomas Schnitzler wurde 1956 in Trier geboren. Von 1980 bis 1988 studierte er Amerikanistik und Sportwissenschaften in Graz und Köln; 1988 Diplom-Sportlehrer und Aufnahme des sportwissenschaftlichen Promotionsstudiums an der Deutschen Sporthochschule (Schwerpunkte: Sportgeschichte und Pädagogik); Promotion 1993.

Bibliographic information