Zwischenbetriebliche Anwendungsintegration: IT-Management in Unternehmensnetzwerken

Front Cover
Springer-Verlag, Apr 25, 2007 - Business & Economics - 260 pages
0 Reviews
Die Integration von Anwendungssystemen wird in Wissenschaft und Praxis seit geraumer Zeit diskutiert. Fraglich ist allerdings, ob die bisherigen Ergebnisse auf Unternehmensnetzwerke übertragbar sind, da bei der Auftragserstellung in Netzwerken oft keine klassischen Geschäftsprozesse vorliegen. Auf der Basis des „Method Engineering“ untersucht Florian Stadlbauer das Integrationsvorgehen in der Netzwerkpraxis anhand von vier Fallstudien. Er identifiziert netzwerkspezifische Integrationsanforderungen und vergleicht sie mit bestehenden Integrationsmethoden. Auf dieser Grundlage entwickelt er einen eigenen Methodenansatz, der mittels detailliert beschriebener Techniken die Identifizierung netzwerkspezifischer Integrationsbereiche sowie deren Evaluation, Planung und wirtschaftliche Bewertung unterstützt. Anhaltspunkte für eine geeignete Projektorganisation, für die erforderlichen Ergebnisdokumente und für Einsatzmöglichkeiten der entwickelten Integrationsmethode in der Netzwerkpraxis runden die Arbeit ab.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Abbildungsverzeichnis
7
Grundlagen und Methodenanforderungen
13
Transaktionskosten bei gegebener Spezifität
15
Idealtypische Grundvarianten von Unternehmensnetzwerken
21
Anwendungssysteme und ihre Ziele in Unternehmensnetzwerken
27
Zentrale Datenbank zum DatenSharing
34
Integrierte Anwendungssysteme und WebServices
40
Ausgangslagen und Zielsetzungen innerhalb der Fallstudien
46
Methode zur Integrationsplanung und bewertung
126
Schritte im Zielbildungsprozess
134
Relevanzbeurteilung der Ziele
140
Anwendungssystemarchitektur nach dem Business System
148
Vorgehensschritte und Ergebnisdokumente
150
Vorgehensschritte und Ergebnisdokumente zur Evaluation
159
Teilportfolio Integrationsbedeutung
165
Systematisierung nichtfunktionaler Anforderungen nach Sinz
172

Typische Gliederungspunkte eines Pflichtenhefts
52
Metamodell der KFSIntegration
60
Verfeinertes Raster zur Gegenüberstellung
67
Kernaktivitäten des Integrationsvorgehens
73
Anforderungen an das Aktivitätenmodell
74
Untersuchung bestehender Integrationsmethoden
79
Ermittelte Integrationsmethoden
80
Zusammenfassung der inhaltlichen und strukturellen
90
ARISArchitektur
97
Rollenmodell der St Galler Integrationsmethode
106
Berücksichtigte Aktivitäten der Methoden
113
Beurteilung der untersuchten Integrationsmethoden
119
Metamodell der Sicht Integrationsbereiche
125
Typische Szenarien zur Bestimmung der Integrationsarchitektur
179
Merkmale zur Identifikation nichtfunktionaler Anforderungen
186
Gliederungsschema der Anforderungsspezifikation
192
Vorgehensschritte und Ergebnisdokumente des Integrations
199
Kostenkategorien und Messgrößen des TCOAnsatzes
201
Ergebnisdokumente zur Ermittlung der Netzwerkorganisation
210
Rollenmodell für Integrationsplanung und bewertung
217
Evaluation der Integrationsmethode
221
Informationsfluss des Prozesses DataManagement
225
Schlussbetrachtung
235
Literaturverzeichnis
241
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Akteure Aktivitäten Analyse Anforderungsanalyse Anforderungsermittlung Anforderungsspezifikation anhand Ansatz Anschluss Anwendungssysteme Applikations-Sharing Architektur Aspekte aufgrund Auswahl Berücksichtigung bestehenden beteiligten betroffenen Daten detaillierte DV-Konzept ebenfalls Einsatz Emmelhainz Enterprise Application Integration enthalten Entsprechend Entwicklungsdienstleister Erfassung erfolgt Ergebnisdokumente Ergebnismodell ermittelten Anforderungen Ermittlung Erstellung ersten Evaluation ex-ante Fachkonzept Fallstudien Folgenden Form Funktionen Funktionsintegration Funktionsumfang gemäß Geschäftsprozesse Hinblick hingegen hinsichtlich Identifikation Identifizierung Implementierung Informationsflüsse innerhalb insbesondere Integ Integrati Integrationsarchitektur Integrationsbereiche Integrationslösung Integrationsmanagement Integrationsmethoden Integrationsplanung und bewertung Integrationsplattform Integrationsprojekts Integrationsvision Integrationsvorgehen inwiefern jeweiligen Kapitel Kommunikationsbeziehungen Komponenten Konzeption Kooperationen Kosten lassen lediglich lich Management Matrix Metamodell Method Engineering mögliche Netzwerk Netzwerkmanagement Netzwerkorganisation Netzwerkpartner netzwerkspezifischen Netzwerkziele Nutzeffekte Nutzen Partner Partnerebene Partnerunternehmen Pflichtenheft Phase Planung Projekt Projektbeteiligten Prozess Prozesskomponenten Rahmen Realisierung relevanten Requirements Engineering Rollen Rollenmodell sämtliche schließlich Schnittstellen Schritt Sicht Software sowie Spezifikation Systeme Techniken Transaktionen typischerweise Unternehmen Unternehmensnetzwerken unterschiedliche Unterstützung Untersuchung Viewpoints Vorgehen Vorgehensmodell vorgestellten weiteren Wirtschaftsinformatik Wohlgemuth 2002 zentralen Ziele zunächst zwei zweiten zwischenbetrieblichen

About the author (2007)

Dr. Florian Stadlbauer war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien des Departments für Betriebswirtschaft der Universität München und ist heute Geschäftsführer der Deck 13 Interactive GmbH, Frankfurt.

Bibliographic information