Zwischenstadt: Zwischen Ort und Welt, Raum und Zeit, Stadt und Land

Front Cover
Walter de Gruyter, Nov 5, 2012 - Architecture - 192 pages

Denken und Handeln von Stadt- und Raumplanern konzentrieren sich oft immer noch auf Probleme unserer Alt- und Kernstädte. Ausgangspunkt von Sieverts Überlegungen ist nun die Feststellung, dass sich die kompakte historische europäische Stadt auflöst und einer ganz anderen, weltweit sich ausbreitenden Stadtform Platz macht: Der verstädterten Landschaft oder der verlandschafteten Stadt, die Sieverts mit dem Begriff "Zwischenstadt" kennzeichnet. Die Idee der "Europäischen Stadt" aber gilt es umso eher zu bewahren, je mutiger sie als besonderer Teil eines steter Wandlung unterworfenen Stadtwesens gesehen wird, das kein "Bild" mehr abgibt.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
1 Lebensraum der Mehrheit der Menschheit ein Raum ohne Namen und Anschauung
13
2 Eine Deutung der Zwischenstadt
65
3 Die Organisation des alltäglichen Lebensraums
85
4 Die Zwischenstadt als Gestaltungsfeld
103
5 Perspektiven für eine neue Form von Regionalplanung
139
Anmerkungen
164
Die Stadt in der Zweiten Moderne Nachwort zur 2 Auflage
174
Vom Umgang mit Unbestimmtheit im Städtebau Nachwort zur 3 Auflage
183
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information