Utrecht, Arnheim und Den Haag am 12. Mai 1945: Luftbilder zur Stunde Null nach dem Zweiten Weltkrieg

Front Cover
BOD, Books on Demand, Norderstedt, Jul 1, 2016 - History - 44 pages
0 Reviews

Die Trolley Mission war eine besondere Militäroperation der US-amerikanischen Luftwaffe, die vom 7. Mai 1945 bis zum 12. Mai 1945 durchgeführt wurde. Es waren Rundflüge der US Army, bei denen Luftbilder aus einer Höhe von weniger als 300 Metern erstellt worden sind. Diese Luftbilder stellen heute einen besonderen historischen Wert dar, zumal Städte in den Niederlanden, in Belgien sowie in Deutschland zur sprichwörtlichen „Stunde Null“ abgebildet sind. Obgleich die Trolley Mission das Ziel hatte, schwerpunktmäßig das Deutsche Reich zu befliegen, entstanden am 12. Mai 1945 insgesamt 22 Luftbilder von Utrecht, Arnheim und Den Haag.

 

In diesem Booklet auf Hochglanzpapier sind u.a. folgende Luftaufnahmen in der größtmöglichen Auflösung abgedruckt: In der Region um Leiden entstanden zwei Luftbilder, nämlich vom Ort Leyhof am Provincialeweg N445 und von der Autobahnbrücke über den Oegstgeesterkanaal in Höhe des Stadtgebietes Bloemenbuurt. Auf den Luftbildern von Utrecht sind der Dom, der Domplatz sowie der Domturm zu erkennen. Auch wurde der Merwede-Kanal, die Gegend um den „Leidsche Rijn“, das Stadtgebiet „Kanaleneiland“ und sogar das alte Fußballstadion Galgenwaard aus der Luft dokumentiert. Über der Region Arnheim wurden der Nederrijn bei Oosterbeek, die zerstörte Wilhelmskaserne („Willemskazerne“), die ehemalige Sankt Eusebius Kirche, der „Nieuwe Haven“ und der Ort Velp, der an die Stadt Rheden sowie an die Gemeinde Rozendaal angrenzt photographiert. Von Den Haag konnte ein imposantes Luftbild restauriert werden, welches die „Nieuwe Badkapel“, den Badhuisweg und Kurhausweg sowie das Kurhaus Scheveningen zeigt.

 

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
Section 2
Section 3
Copyright

About the author (2016)

Markus Lenz, selbst Privatpilot und Luftfahrthistoriker, forscht im Bereich der Luftfahrt-Kartographie und Luftfahrtgeschichte. Schwerpunkte bilden u.a. die Geschichte ehemaliger Flughäfen und Flugplätze in den 1920’er und 1930’er Jahren, die Entwicklung von Verbänden und Vereinen im Luftsport sowie die geheimen Militäreinsätze der US-amerikanischen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg. Markus Lenz aus Frankfurt am Main ist Herausgeber und zugleich Autor der Buchreihe „Die Trolley Mission der US Air Force“, die in mehreren Einzelbänden ausgewählte, digital restaurierte Luftbilder aus dem Mai 1945 beinhaltet.

Bibliographic information