Ausgewählte Urkunden zur brandenburg-preussischen Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte: Zum Handgebrauch zunächst für Historiker

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 110 - Berge, Stettin, Pommern, der Cassuben und Wenden, zu Mecklenburg, auch in Schlesien zu Crossen...
Page 103 - Wir vernehmen mißfällig und wird verschiedentlich von denen Inspectoren und Predigern bei uns geklaget, daß die Eltern absonderlich auf dem Lande in Schickung ihrer Kinder zur Schule sich sehr säumig erzeigen und dadurch die arme Jugend in grosser Unwissenheit, sowohl was das Lesen Schreiben und Rechnen betrifft, als auch in denen zu ihrem Heil und Seligkeit dienenden höchstnötigen Stücken aufwachsen lassen.
Page 164 - Wir wollen die Flatterien durchaus nicht haben, sondern man soll uns allemal die reine Wahrheit sagen und mit nichts hinter dem Berge halten noch uns mit Unwahrheiten unter Augen gehen.
Page 137 - Personen, von Pächtern, von Bürgern und von Amtleuten, von Bauern und Schulzen und was dergleichen mehr sind : mit denselben müssen sie fleißig correspondiren.
Page 166 - Die neue Feuerstellen, so jede Compagnie krieget, sollen dazu sein, von der jungen Mannschaft die besten Leute zu nehmen, um sich complet zu halten und zuwachs zu haben.
Page 112 - ... Commissariate keine Leute in Vorschlag gebracht werden sollen, die aus der Provinz bürtig, woselbst die vacante Bedienung wieder zu besetzen. § 12. Wenn kleine oder geringe Bedienten bei unseren Provinzial-Kammern und Commissariaten bestellet werden, müssen sich dieselbe mit der Recruten-Casse gehörig abfinden, und soll alsdann derjenige den Dienst haben, welcher am habilesten ist und am meisten giebet.
Page 131 - Maxime dienen, daß, wenn es wohlfeil, die Magazine einkaufen, hingegen, wenn es theuer ist, die Magazine verkaufen müssen. § 2. Alle Brod-, Fleisch- und Biertaxen sollen jährlich um Martini und Pfingsten gemacht werden. § 3. In jeder Stadt muß der...
Page 167 - Districts dieserwegen ergehen lassen, und sollet Ihr diese Ordre an gedachte Prediger zur Publication von denen Kanzeln insinuiren lassen, auch einem jeden Priester die Nahmens der Oerther von seiner Pfarre, so Eurem Regimente zum Enrolliren assigniret seind, anzeigen, damit sie bei Ablesung meines Edicts solche Oerther zugleich ablesen können. [10] Ich zweifle also nicht, Ihr und der Commandeur des Regiments werdet euch bestreben, das Regiment hierdurch in gutem Stande zu erhalten und dieses heilsahme...
Page 240 - Cammern, auch übrige FinanzCollegia mit der erforderlichen obrigkeitlichen Authorität und ausübenden Macht nicht versehen sind, so bestätigen Seine Königliche Majestät dieselben bei der ihnen beigelegten Gerichtsbarkeit in allen Geschäften, welche zu ihrer Verwaltung gehören, und verordnen, daß darunter im übrigen ferner die Vorschrift des von dem vormaligen Groß-Canzler Freiherr von Cocceji entworfenen allgemeinen Jurisdictions- und Ressort-Reglements vom 17. Juni 1749, auch die Instruction...
Page 142 - Aller dieser Ausgaben sind wir so müde, als einer, der sie mit Löffeln gefressen hätte, zumal da wir in Zeit von zwei Jahren große Summen ausgegeben, ohne daß wir noch einmal wissen, was wir davor wieder bekommen sollen.

Bibliographic information