Grossherzoglich-Badisches Staats- und Regierungs-Blatt

Front Cover
1821 - Law
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 3 - Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das thut zu meinem Gedächtniß. » Mi>«h. 26,26. Marc. 14,22. 1 Cor. 11,23.24. 20. Desselben gleichen auch den Kelch, nach dem Abendmahl, und sprach: Das ist der Kelch, das neue Testament in meinem Blut, das für euch vergossen wird.
Page 3 - Brod, dankte und brachs und gabs den Jüngern, und sprach: Nehmet, esset das ist mein Leib, der für euch gegeben wird, das thut zu meinem Gedächt
Page 103 - Herr Amtsschreiber verlesen Sie den Begnadigungsbrief. '' Er wurde verlesen wie folgt: „ Wir Carl von Gottes Gnaden Großherzog zu Baden, Herzog zu Zähringen, Landgraf zu Nellenburg, Graf zu Hanau etc., etc.
Page 1 - Gestaltung. So erhielt sich die Trennung durch drei Jahrhunderte hindurch, doch umschlang beide selbst in dieser Trennung Ein Band, der Glaube an Jesus Christus und an seine ewige, den Menschen mit Gott versöhnende Liebe; und Ein Geist war es, der beide belebte, der Geist freier Forschung in der unversiegbaren Quelle dieses Glaubens, in der heiligen Schrift. Und eben in diesem gemeinsamen Glauben und Geiste war von Anfang und blieb die Mög» lichkeit, aus der Trennung heraus zur Vereinigung und...
Page 119 - Gewissensfreiheit gehörig beach» tet ist, und für eine günstige Stimmung der Gemüther die wiederholte Versicherung Vorliegt. Es bleibt hierbei nur noch die Bemerkung übrig, daß der unantastbare Grundsatz der Gewissensfreiheit auch auf die Nothtaufe auszudehnen sey» Mit inniger Freude, und nicht ohne große Hoffnungen für die Zukunft haben Wir wahrgenommen, daß — zur Beglaubigung eines unbefangenen, blos auf Nutzen und Frommen in Kirche und Staat gerichteten reinen...
Page 3 - Eine heilige und kirchliche Handlung, gestiftet von unserm Herrn und Heiland Jesus Christus, in welcher uns unter sichtbaren Zeichen, unsichtbare ! Gnaden und Güter dargestellt und gegeben werden.
Page 19 - Staatsoberhauptes zu erkennen und zu verehren, in deren Gemäßheit dasselbe nicht nur von allen ihren Verhandlungen, Beschlüssen und Anordnungen Kenntniß zu nehmen, sondern auch denselben auf den verfassungsmäßigen Wegen die zu ihrer Vollziehung erforderliche Genehmigung zu ertheilen, oder »denn und insofern sie mit dem Staatswohl nicht vereinbar wären, zu versagen hat...
Page 120 - Veranlassungen ohnedicß ähnliche Abweichungen herbeiführen würden; und da anderseits noch zweifelhaft ist, ob von fünf zu fünf Jahren sich immer ein zureichender Stoff sammeln werde, so werden Wir Uns, ohne einen bestimmten Zeitraum ein für allemal zu bestimmen, hiebet...
Page 19 - Landes ^ deren jede einerseits eine für sich bestehende kirchliche Gemeinschaft mit allen Befugnissen und Obliegenheiten derselben bildet, anderseits zugleich als Glied der gesammten evangelischen Landeskirche erscheint, und mit ihr gleich...
Page 1 - Wirkung, daß, bei fortgesetzten Forschungen betreffend jene Hauptlehre, der Glaube an die Vereinigung des Menschen mit Jesus Christus, dem Heiland der Welt, im heiligen Abendmahl immer bestimmter hervorgetreten und die Art und Weise dieser Vereinigung zu verstehen und zu begreifen jeder Versuch gemacht und die Möglichkeit neuer Versuche erschöpft war.

Bibliographic information