Allgemeine Literatur-Zeitung

Front Cover
Expedition, 1801 - Bibliography
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 146 - Meine ganze Existenz, die Existenz aller moralischen Wesen, die Sinnenwelt, als unser gemeinschaftlicher Schauplatz, erhalten nun eine Beziehung auf Moralität; und es tritt eine ganz neue Ordnung ein, von welcher die Sinnenwelt, mit allen ihren immanenten Gesetzen, nur die ruhende Grundlage ist.
Page 95 - ... obgleich die Sinne uns nichts, als eine Welt von Erscheinungen darstellen , so werden wir jene als eine Folge unseres Verhaltens in der Sinnenwelt, da uns diese eine solche Verknüpfung nicht darbietet, als eine für uns künftige Welt annehmen müssen. Gott also und ein künftiges Leben sind zwei von der Verbindlichkeit, die uns reine Vernunft auferlegt, nach Principien eben derselben Vernunft nicht zu trennende Voraussetzungen.
Page 37 - Revision der Literatur in den drey letzten Quinquennien des achtzehnten Jahrhunderts in Ergänzungsblättern Zur Allgemeinen Literatur-Zeitung dieses Zeitraums.
Page 133 - Sphäre der sinnlichen Erfahrung, so ist sie ein Product des Aberglaubens und der Unsittlichkeit. Sonach ist diese Idee gleichfalls zu beschreiben nach dem ersten Schema; und Gott ist zu denken als eine Ordnung von Begebenheiten, keinesweges aber als eine Form der Ausdehnung. Man kann von ihm nicht sagen : er ist Substanz, oder dess etwas: denn dies heisst nach unserem Systeme, und nach dem nothwendigen Sprachgebrauche desselben, sagen: er ist eine ausgedehnte Materie, und...
Page 97 - Universitäten das gegründete Vertrauen hegen, daß sie jede Gelegenheit, welche ihnen ihr Amt, und ihr Einfluß auf die Jugend und das Publikum überhaupt an die Hand gibt, dazu benutzen werden, die angegriffene Religion mit Nachdruck, Eifer und Würde in Schutz zu nehmen...
Page 144 - Es liegt kein Grund in der Vernunft, aus jener moralifchen Weltordnung herauszugehen und vermittelft eines Schlufles vom Begründeten auf den Grund noch ein befonderes Wefen, als die Urfache desfelben, anzunehmen
Page 36 - ... Großmeister des Ordens der Erlösung, ein historisch-romantisches Gemälde (Prag [Leipzig], 1799-1800). Therese die Einsiedlerin. Eine seltsame Geschichte unserer Zeiten (138 S.) (Wien, 1799). Hans Graf von Thorenheim, oder die Ritter des achtzehnten Jahrhunderts (Leipzig, 1799). Willibald v. Uffingen, oder das Strafgericht des Ewigen. Ein Gemälde aus der letzten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts (Braunschweig, 1799). Urnen der Trauer. Dialogen und Geschichten (Hannover, 17991800). Don...
Page 64 - Gefchichte und Geift des Skepticismus, vorzüglich in Rückficht auf Moral und Religion. Leipzig 1794. 2 B.
Page 180 - Vit-h nicht nur gefund zu erhalten, fondern auch bey vorkommenden Seuchen und Krankheiten leicht und glücklich zu kuriren u.

Bibliographic information