Nationalismus und internationale Zusammenarbeit in den Naturwissenschaften: die deutsch-französischen Wissenschaftsbeziehungen zwischen Revolution und Restauration, 1789-1832 : mit einer Bibliographie der Übersetzungen naturwissenschaftlicher Werke

Front Cover
Franz Steiner Verlag, 1997 - France - 352 pages
In den Jahrzehnten nach der Franzosischen Revolution waren die deutsch-franzosischen Kontakte in den Naturwissenschaften auaerordentlich intensiv. Zahlreiche Ubersetzungen franzosischer Werke, Studienreisen ins Nachbarland, Korrespondenzen mit den dortigen Kollegen und die wechselseitigen Akademiemitgliedschaften belegen die enorme Anziehungskraft, die von Paris als damaligem Weltzentrum der Naturwissenschaften ausging. Nationalistische Auaerungen auf beiden Seiten, die sich insbesondere bei der wechselseitigen Rezeption naturwissenschaftlicher Theorien finden lassen, belegen jedoch, daa die Nationalitat der Gelehrten und die Internationalitat der Wissenschaft sich bereits in einem unauflosbaren Konflikt befanden. Fuer den bilateralen Wissenstransfer ist der Nationalismus der Naturforscher gleichwohl nicht als ein entscheidender hemmender Faktor anzusehen. Im Anhang sind 400 Ubersetzungen (330 aus dem Franzosischen; 70 aus dem Deutschen) naturwissenschaftlicher Werke, wo moglich autoptisch und mit Standortnachweisen, bibliographiert. aDie vorliegende Arbeit besticht durch die sorgfaltige Analyse der umfangreichen archivalischen und literarischen Quellen sowie die Uberzeugungskraft der Ergebnisse.o Gesnerus.
 

Contents

Vorwort
9
Revolution und Restauration
17
Die Naturwissenschaften
31
Die Sprachkenntnisse der deutschen und französischen
46
Die Funktion von Forschungs
103
Briefe als Kommunikationsmedium in den deutschfranzösischen
150
Nationalismus und internationale Zusammenarbeit in
191
Wissenschaftsbeziehungen
202
Zusammenfassung
228
Personenregister
341
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information