Reise durch Montenegro nebst Bemerkungen über Land und Leute

Front Cover
A. Hartleben, 1893 - Montenegro - 236 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 118 - Da jedoch tiefe Canons das Plateau durchschneiden, so muss es vor Zeiten wasserreicher gewesen sein, weil die Erosionswirkung der armseligen Rinnsale und" der spärlichen Sommerregen , wie wir sie heute finden, jene geheimnissvollen Gebilde kaum schaffen konnte.
Page 193 - Von Nord bis nach Süd, von Ost bis nach West war der Scutari-See zu übersehen, jede Bucht, jede Klippe hob sich scharf von der stahlblauen Wasserfläche ab, und bis -zu den starren Gebirgen Albaniens und des KuciLandes lag die weite Ebene vor uns.
Page 174 - Neugierde, denn von grüner Bergeshöhe winkte das erste türkische Wachthaus herab. Nicht lange, so stellten sich die kunstlos aus Steinen aufgethürmten Grenzpyramiden ein, und die breite Ebene von Berani entrollte sich vor uns.
Page 21 - Erzählung hat sich bei den Eingeborenen über die erbitterten Grenzstreitigkeiten mit den Türken erhalten...
Page 62 - Eine der öfters hervorgehobenen Eigenthümlichkeiten des Karstes, die perlenschnurartige Aneinanderreihung grösserer und kleinerer...
Page 107 - Flusse, und nachdem die Eingeborenen sich mit der sprichwörtlichen Saumseligkeit der Orientalen eingefunden hatten, drangen wir in das Dickicht ein.
Page 31 - Gewirr der Karsttrichter, die theils durch chemische Auslaugung, theils durch mechanischen Einsturz oder durch die vereinte Wirkung beider Kräfte entstanden waren.
Page 3 - Zuschauer zu erkennen, und vernehmbar klingt das Gezeter der Lastträger herüber, die sich um die besten Plätze streiten.

Bibliographic information