Valerius Anshelm's, genannt Rüd, Berner-Chronik von Anfang der Stadt Bern bis 1526, Volume 5

Front Cover
bey L.A. Haller, 1831
1 Review
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Popular passages

Page 120 - Alles klein, dann er thm niit dann schlafen den ganzen Tag/ dienet Gott wenig/ lost kein Meß , lebt / als ob er sin Leben von ihm selbst hätte; die Nacht thut er...
Page 201 - Aptzell angab/ mocht doch nüt anders erfunden werden / weder daß sie All Recht anruften / und er allein die Urtheil hat erstattet und bezahlt.
Page 376 - Wilds zahm sollte machen; und als er mir hat gesagt, so hat er schon vier Churfürsten.
Page 231 - Wir Gwelfen Wend uns der Dukaten und Kronen behelfen , So ihr Gibel Kath und Dreck essent us dem Kübel.
Page 377 - Küng werther, dann vor nie, so ihrer Hilf erst meh, dann vor, würde bedörfen; dann ohn Noch und Nutz so schatztint die Franzosen Niemand nüt.
Page 368 - Wort ze hören, ist worden, und ein Achtung, als ob Luther und Zwingli, so doch enandern wyt gelegen, und noch nur ein Achtung, ein Dafürhalten, eine Meinung, nur von Hörsag bekannt/ abgelernete Lehr predietint/ und der Sach vereint wärim.
Page 376 - Christenheit zu gut , damit wir in eins kommen und die Ungläubigen bekriegen. Du...
Page 368 - Wort zc hören, ze lesen, anzenehmen und ze glauben, als ein unbewegliche Grundfeste unsers Heils und Seligkeit. Hat auch...
Page 260 - Landen und Gebieten allenthalben/ wo das ist/ fry und sicher zu und von enandern gähn/ handle...
Page 120 - Vögeli g'fangen habe, und führt gar ein unordentlich/ unfürstlich Wesen/ darum die Nothdurft erfordert, ihm einen andern Rock anzelegen/ oder es thut nimmer gut.

Bibliographic information