Sitzungsberichte der Gesellschaft Naturforschender Freunde zu Berlin

Front Cover
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 134 - Forstbotanisches Merkbuch. Nachweis der beachtenswerthen und zu schützenden urwüchsigen Sträucher, Bäume und Bestände im Königreich Preussen. I. Provinz Westpreussen. Berlin, Borntraeger, 1900.
Page 71 - ... nehmen, als die geöffnete Schnabelspitze noch in die Flüssigkeit eingetaucht ist, nicht aber die letztere bis auf den letzten Rest auszubeuten, sowie überhaupt geringere Mengen von Honig zu gewinnen. Dazu bedarf der Saugapparat einer Vervollständigung, und diese ist durch die Zunge gegeben. Dieselbe entspricht der Länge des Schnabels, verjüngt sich nach der Spitze zu schnell und ist hier in zwei Fäden gespalten, welche vorzüglich geeignet sind, .die kleinsten Honigtröpfchen aufzulecken....
Page 232 - Brecess, which (as the natives informed me) abounds with gold mines, as does the kingdom of Volambo with those of silver. And there is great reason to credit this assertion ; for the teeth of many of the sheep and other cattle, killed on board our ship, were so much covered with a metalline scale as to resemble teeth of brass. This the miners are said to look upon as an infallible indication of a mine being under the surface, on which such cattle graze.
Page 82 - G. Die Moor- und Alpenpflanzen (vorzugsweise Eiszeitflora) des Alpengartens Zöschen bei Merseburg und ihre Cultur.
Page 154 - Ein zum Synonym gewordener Artname kann nach dem Prioritätsgesetze wieder gültig werden , wenn er früher nur deswegen ungültig war, weil in derselben Gattung bereits eine gleichnamige Art vorhanden war, und dieser Grund bei Auflösung der Gattung bezw. Vertheilung der Arten in andere Gattungen wegfallt.
Page 232 - This the miners arc said to look upon as an infallible indication of a mine being under the surface, on which such cattle graze. I will not answer for the infallibility of this trial, but am sure it is more consistent with reason than the idle tales of the divining rods.
Page 72 - Partieen nur von der zwischen den Federfluren gelegenen nackten, ziemlich durchsichtigen Haut bedeckt waren, konnte ich, wenn der Vogel die beschriebenen Saugakte ausführte, die Bewegungen des einen Zungenbeinhornes deutlich verfolgen. Beim Vorstrecken der Zunge legte es sich dicht dem Kopfe an, um beim Rückziehen derselben sich im Bogen vom Schädel zu entfernen.
Page 90 - George IV. from Bussorah, in the ' Boyne," man-of-war, Captain Campbell, who presented them to the Menagerie, then at Exeter Change. The Asiatic differs from the South African lion, in being rather less in size, with the mane much more scanty, and of a light yellow colour, tipt with grey, the whole body being of a uniform fawn colour. The head wants the width and nobleness of countenance so apparent in the African species. In two young preserved specimens I have in my possession, the fur is as light...
Page 72 - C. microrhynchus dagegen zeigte sich sehr begierig danach. Immer tauchte er die aus der gelüfteten Schnabelspitze vorgestreckte Zunge ein, zog sie sogleich wieder zurück und wiederholte dies in der Weise, wie ein Hund mit der Zunge eine Flüssigkeit zu sich nimmt. Einzelne Tropfen des Saftes waren bald mit der Zunge aufgeleckt. War Schnabel und Zunge zufällig sehr tief in die Flüssigkeit getaucht und die Zunge stark damit behangen, so wurde der Schnabel zum Einbringen der letzteren etwas weiter...
Page 170 - Sars, G. 0., An Account of the Crustacea of Norway. Vol. III Cumacea P.

Bibliographic information