Rechtfertigung bei Calvin: Buße, Rechtfertigung und Heiligung bei Calvin, mit einem Vergleich zu Luther

Front Cover
GRIN Verlag, Aug 25, 2009 - Religion - 19 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Veranstaltung: Hauptseminar Calvin, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Mensch ist Calvins Meinung nach ein Sünder, er handelt ungerecht und deswegen graut es Gott vor der Taten des Menschen. Als Sünder kann der Mensch nie Gnade erlangen, das Ebenbild Gottes in ihm ist vernichtet. Denn der Mensch hat sich selbst von Gott abgewandt, anstatt mit ihm zu leben und sich zu ihm zu wenden. Die Ursache von dieser Abwendung liegt in der Ursünde. Denn Adam, der erste Mensch, der von Gott geschaffen worden ist, ist von seinem Schöpfer abgefallen und hat dadurch das Schicksal des ganzen Menschengeschlechts
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

I
1
III
4
IV
5
V
8
VI
10
VII
12
VIII
14
IX
15
X
17

Other editions - View all

Common terms and phrases

Bibliographic information