Handbuch der Kardinäle: 1846-2012

Front Cover
Walter de Gruyter GmbH & Co KG, Feb 27, 2014 - Religion - 768 pages

Nach dem Papst ist das Kardinalskollegium die höchste Instanz der römisch-katholischen Kirche. Neben der Leitung der großen Diözesen der Weltkirche und der Leitung der Dikasterien der römischen Kurie obliegt ihm die Wahl eines neuen Papstes. Im Laufe seiner Geschichte hat das Kardinalskollegium vielfältige Veränderungen erfahren. Besonders in den letzten zweihundert Jahren wuchs die Zahl von ursprünglich höchstens 70 Kardinälen auf mittlerweile über 200 Kardinäle an und erfuhr eine starke Internationalisierung. Das vorliegende Werk bietet neben Einführungen in die Geschichte und Gegenwart sowie Aufgaben und Bedeutung des Kardinalskollegiums die Biographien aller von 1846 bis 2012 ernannten Kardinäle und zeichnet so die Veränderungen und Wandlungen dieses einzigartigen Kollegiums nach.

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Zur Geschichte und Gegenwart des Kardinalskollegiums
1
Die Kardinäle von Papst Pius IX 18461878
34
Die Kardinäle von Papst Leo XIII 18781903
113
Die Kardinäle von Papst Pius X 19031914
200
Die Kardinäle von Papst Benedikt XV 19141922
232
Die Kardinäle von Papst Pius XI 19221939
253
Die Kardinäle von Papst Pius XII 19391958
299
Die Kardinäle von Papst Johannes XXIII 19581963
336
Die Kardinäle von Papst Paul VI 19631978
374
Die Kardinäle von Papst Johannes Paul II 19782005
478
Die Kardinäle von Papst Benedikt XVI 20052013
644
Glossar wichtiger Begriffe und Einrichtungen
712
Verwendete Literatur
745
Verwendete Internetquellen
747
Personenregister
748
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

About the author (2014)

Martin Bräuer, Konfessionskundliches Institut des Evangelischen Bundes, Bensheim.