Kurze Beschreibung der Stadt und des Kantons Basel: Ein Handbüchlein für Freunde und Einheimische. Nebst einem Wegweiser von Basel durch die ganze Schweiz und nach den vorzüglichsten Städten Deutschlands und Frankreichs

Front Cover
bey Samuel Flick, 1811 - 116 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Common terms and phrases

Popular passages

Page 64 - Volksausschüsse des Kantons Basel, welche von den Bürgern der Stadt Basel die Einführung der Gleichheit politischer Rechte verlangten. Da die Regierung zögerte, so bewaffnete sich das Volk, pflanzte Freyheitsbäume. worauf die Regierung abdankte, und die bisher bestandene Verfassung aufgehoben wurde.
Page 55 - Kirschen bepflanzt. Selbst auf den Alpen ist noch berühmte Kirschbaumzucht , wo die Kirschen zu Kirschengeist oder Kirschenwasser gebrannt werden , welches verkauft und vieles damit gewonnen wird. Der Weinbau ist noch weit beträchtlicher, denn im ganzen Lande sind an 20m Iucharten mit Reben bepflanzt , die man noch in einigen sehr hohen Gegenden findet.
Page 65 - Bereitung dieser Art Zucker erheischen ; und es ist nicht zu bezweifeln, daß diese Fabrikation unter seiner einsichtsvollen Leitung nicht nur wohl gedeihen, sondern auch zu andern nützlichen Entdeckungen im großen Fache der Oeto.
Page 63 - Liestal, eine kleine Stadt, 3 Stunden von Basel, an der Ergolz in einem fruchtbaren Thal. Schon seit mehrern Jahrhunderten erwarb ihr ihre vortheilhafte Lage einiges Ansehn und Wohlstand. Die Industrie ihrer itzigen Einwohner ist sehr groß ; denn es gilbt unter ihnen nicht nur viele gute Handwerker, sondern auch verschiedene Manufakturisten.
Page 37 - Virs sich in einen Kanal ergießt, der für die Eisenhämmer und Mühlengewerke in und um die größere Stadt Basel unentbehrlich wird. Ein waldiger Hügel in seinem Mittelpunkt, eine Hut«, mit Moos bekleidet,.
Page 55 - Landeskultnr zeichnen sich die obern Gegenden des Kantons durch Fabrikarbeiten als einträglicher Nebenverdienst aus, und es ist für den Ausländer gewiß merkwürdig, in die Häuser von Feldbau«n zu gehen, und da von groben Händen schöne seidene Bänder vlrfertigen zu sehen. Die Einwohner des ganzen Kantons sind reformirter Religion und waren bis zum I. 179...
Page 54 - Nodtn ihm weniger zuträglich scheinen. In den Umgebungen von Basel, bis über Liestal und Sissach hinauf, sind Fluren und Wiesen mit allen Arten von Obstbäumen , besonders mit vortreflichen Kirschen bepflanzt.
Page 63 - Fülle prangenden Gegend viele Landhäuser von reichen Baslern, fast alle schön gelegen und sehr ansehnlich. Nicht weit von der Landstraße von Basel hieher...
Page 64 - Parthie ausmacht ; und dieser ist ein Wasserfall mit seinem Schaumgewoge , von der hier wasserreichen Ergolz gebildet , über welche hohe Nußbäume schatten und reihendes Gebüsch umwildern.
Page 60 - Der Bäder wegen , die hier sind , wird es des Sommers aus der Stadt und der Gegend besucht.

Bibliographic information