Griechische Geschichte bis zur Schlacht bei Chaeroneia, Volume 3, Issue 2

Front Cover
F. A. Perthes, 1904 - Greece
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 1131 - Murray's Encyclopaedia of Geography, comprising a complete Description of the Earth : Exhibiting its Relation to the Heavenly Bodies, its Physical Structure, the Natural History of each Country...
Page 1432 - ... ist darum nicht falsch, und wird es auch nicht durch die berichtigungen des Aristoteles, die officielle actenmäfsige darstellung wird freilich correcter sein als jede noch so gewissenhaft auf erzählungen von augenzeugen und ferner oder näher stehenden teilnehmern einer revolution beruhende, aber was in solcher zeit wirklich geschieht, ist wahrlich nicht mit dem erschöpft was in die acten kommt. Thukydides nun...
Page 632 - ... Verfassers bestimmt war. eine Darstellung der Ereignisse von 421 — 404 zu geben, aber' von ihm nicht vollendet und zum grossen Theil in durchaus unfertigem Zustande hinterlassen worden ist. Aus seinem Nachlasse ist dann das ganze Werk von einem Unbekannten noch im Laufe der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts im Ganzen genau in der Form, in der es sich nach dem Tode des Verfassers vorgefunden hatte, herausgegeben worden...
Page 1194 - Houssaye, Histoire d'Alcibiade et de la République athénienne, depuis la mort de Périclès jusqu'à l'avènement des trente tyrans, Paris, 1874, 2 voll.
Page 1033 - Vischer, Das Kriegssystem der Athener von dem Tode des Perikles bis zur Schlacht bei Delion und Demosthenes, der Sohn des Alkisthenes, Schweizerisches Museum I, 1837 = Kl.
Page 732 - Fricke, Untersuchungen über die Quellen des Plutarchos im Nikias und Alkibiades, Leipzig 1869.
Page 1432 - U. KÖHLER, Die athenische Oligarchie des Jahres 411, Ber. d. Berlin. Akad. 1895 S. 451 ff. Wilamowitz und Köhler stimmen darin überein, daß der Bericht des A., soweit er auf Aktenstücken oder aktenmäßigen Mitteilungen beruht, den Vorzug vor der Darstellung des verbannten und über die Vorgänge in Athen nicht genau unterrichteten Historikers verdient, aber K. spricht sich schärfer für A. aus, während W. zugunsten des Th.
Page 1294 - Mysterien nachgeahmt habe, gegen das heilige Recht und die Satzungen der Eumolpiden, der Kerykes und der Priester von Eleusis".3) Darauf folgte die Suspension vom Amt durch die Volksversammlung und die Vorladung vor Gericht!
Page 1432 - Es kommt wirklich nicht viel darauf an, ob jede Einzelheit für sich richtig erzählt ist; das Gesamtbild ist darum nicht falsch und wird es auch nicht durch die Berichtigung des Aristoteles.
Page 632 - ... Archive, theils auf privatem Wege aus der politischen Hinterlassenschaft des Alkibiades bezogen hat, und dass kein Grund vorliegt zu bezweifeln, vielmehr alle Wahrscheinlichkeit dafür ist, dass die Gelegenheit dazu nach beiden Richtungen sich ihm erst in Athen nach seiner Rückkehr aus der Verbannung geboten hat, eine Bekanntschaft mit diesen Urkunden vor dem Ende des Krieges also bei ihm nicht vorausgesetzt werden darf. Nebenher würde damit zugleich ein Anhaltspunkt für die Entscheidung darüber...

Bibliographic information