Johann Heinrich Voss, Volume 2, Issue 2

Front Cover
Teubner, 1876 - Poets, German - 357 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 219 - Wachet auf, ruft uns die Stimme Der Wächter sehr hoch auf der Zinne, Wach auf, du Stadt Jerusalem! Mitternacht heißt diese Stunde, Sie rufen uns mit hellem Munde, Wo seid ihr klugen Jungfrauen?
Page 315 - Der Karfunkel — oder Klingklingel-Almanach. Ein Taschenbuch für vollendete Romantiker und angehende Mystiker, auf das Jahr der Gnade 1810.
Page 241 - So wie ein Vater den Sohn mit herzlicher Liebe bewillkommt, Der aus entlegenem Land...
Page 252 - Miller, Hölty und ich lesen jezt die alten Deutschen auch mit Rücksicht auf ein allgemeines Wörterbuch für Deutschland, worin alle Wörter, veralterte und unveralterte, so weit es sich thun läßt, aus ihrer ersten Quelle abgeleitet, und ihre immer veränderten Bedeutungen angezeigt, auch mit den noch übrigen Wörtern im Englischen, Plattdeutschen und Schwäbischen verglichen werden sollen.
Page 237 - VossioHomerici ein, von denen ein paar proben nicht unwillkommen sein werden, da das ganze wenig bekant geworden zu sein scheint. Pröbchen in varia forma. Wie du selbst geredet das Wort, so magst du es hören. II. XX. 250. Nicht wird dir verwerflich das Wort sein, welches ich rede. II. II. 361. An die Muse. Tochter Zeus — lass strafen mich ihn, der zuerst dich beleidigt, II. II. 548. III. 351. — durch hochfahrende Worte bedräun, die er selber gezeuget! II. XV. 198. An die Vossischen Verse.
Page 119 - Dreiling' uns gereimet? Wiewohl man hier Kernholz verhaut, hier leimet, Den Geist mit Stümmlung lähmend und Verrenkung? Laß, Freund, die Unform alter Truvaduren, Die einst vor Barbarn, halb galant, halb mystisch, Ableierten ihr klingelndes Sonetto; Und lächle mit, wo äffische Naturen Mit rohem Sang und Klingklang afterchristisch, Als Lumpenpilgrim, wallen nach Loretto.
Page 125 - Herr ich will ja gerne bleiben« ließe sich wohl ein ernsthaftes Wort sagen, meinetwegen mögen Sie die Ehre der Mitlebenden nicht achten, aber scheuen Sie sich wenigstens, alte Lieder, die durch einen heiligen Gebrauch (selbst wenn sie nicht nach Ihrem Geschmacke sind) tausend Unglücklichen in einer bedrängten Zeit Trost und Kraft verleihen, durch witzlose Parodien zu...
Page 194 - Nun es aber todt ist, was soll ich fasten? Kann ich es auch wiederum holen? Ich werde wohl zu ihm fahren, es kommt aber nicht wieder zu mir.
Page 266 - Es war an ihm alles gesund und derbe, weshalb er auch zu den Griechen kein künstliches, sondern ein rein natürliches Verhältnis hatte, woraus denn für uns anderen die herrlichsten Früchte erwachsen sind. Wer von seinem Werte durchdrungen ist wie ich, weiß gar nicht, wie er sein Andenken würdig genug ehren soll.

Bibliographic information