Geschichte der grumbachischen Händel, Volume 1

Front Cover
1868
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents


Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 406 - Als Grumbach Würzburg eingenommen, verordnete er bei Einbruch der Nacht einen Trompeter auf die Mainbrücke, der zum Schloß hinauf das alte Buhlerlied blies: ist mir ein feines brauns Mägdlein gefallen in meinen Sinn, ich hoff ich wollt...
Page 92 - Würtzburg, auch des unerbarn pöfels zu Nürnberg, landfridbrüchige und tyrannische, in und ausserhalb Rechtens, zugefügte gewaltsam, gegen Ime dem von Grumpach, seinem weib und kindern, mit beraubung und entsetzung aller Irer hab unnd guter. [0.
Page 317 - Braunschweig würden ihre Strafe empfangen, „weil sie ebenfalls nicht die geringsten Verfolger von Gottes Wort seien, auf welche die Pfaffen mit ihrem gottlosen Haufen ihr Herz und Vertrauen setzten".
Page 116 - Mittel und Wege finden würden , Treue und Glauben ihres verstorbenen Vetters zu erhalten und dessen alte getreue Diener aus ihren Bedrängnissen zu erretten').
Page 44 - Statthalter, ihr wisset nicht was ihr bittet; ließ man mich das Schloß Würzburg über den Berg...
Page 79 - Reichs geboten, sich der Person des Markgrafen, wo man ihn finde, zu bemächtigen, ihn niederzuwerfen...
Page 283 - Jahren gesagt werde- und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht der Herr, daß ich...

Bibliographic information