Gender Mainstreaming und Diversity Management: Ein konzeptioneller Vergleich im Rahmen betriebswirtschaftlicher Umsetzung

Front Cover
GRIN Verlag, 2008 - 24 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, Note: 1,0, Universitat Leipzig (Zentrum fur Frauen- und Geschlechterforschung), Veranstaltung: Schlusselqualifikation Genderkompetenz, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wird auf Anregung des Dozenten im Rahmen eines Workshops zu Gender Mainstreaming und Gender Diversity im Juni 2008 an der Universitat Leipzig (Zentrum fur Frauen- und Geschlechterforschung) zur Diskussion gestellt., Abstract: Gender Mainstreaming hat sich in den letzten Jahren in Deutschland als politische Strategie zur Erreichung gleichstellungspolitischer Ziele etabliert, deren Reichweite sich jedoch bisher weitestgehend auf den offentlichen Sektor beschrankt. In der privaten Wirtschaft sieht sich das Konzept mit starkeren Widerstanden konfrontiert. Das Ziel der Gleichstellung zwischen den Geschlechtern kann sich jedoch nicht lediglich auf politische Massnahmen in der offentlichen Verwaltung stutzen. Die Sicherung von Chancengleichheit im Arbeitsleben - fur alle Menschen unabhangig von ihrer Geschlechtszugehorigkeit - ist eine zentrale Voraussetzung zur Erreichung gesellschaftlicher Gleichstellung. In privatwirtschaftlichen Unternehmen tritt im Rahmen der Diskriminierungsbekampfung ein anderes Konzept eher auf den Plan: die betriebswirtschaftliche Strategie des Diversity Management. Dieses Organisationsprinzip wird wegen seiner okonomischen Zielsetzung von Gender Mainstreaming Vertretern massiv kritisiert. Daher soll es hier um einen konzeptionellen Vergleich dieser beiden Strategien gehen, insbesondere im Hinblick auf die Chancen und Risiken bezuglich gleichstellungspolitischer Zielsetzungen im Rahmen der Umsetzung in privatwirtschaftlichen Organisationen

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information