Streffleurs militärische Zeitschrift, Issues 4-6

Front Cover
L.W. Seidel, 1811 - Military art and science
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 112 - Euer Brief Datum Amsterdam 14. Juni ist mir am heutigen Tag zugekommen, woraus ich eure Anhänglichkeit an meine Person erkenne und solche mit Dank annehme. Aber ich muß mich sehr wundern, wie Ihr euch mit so kindischen Sachen zu befassen Belieben tragen könnt. Mein Herr, der Römische Kaiser, ist ein gerechter und erkenntlicher Herr, der die treuen Dienste auf eine andere Art belohnt, als Ihr mir schreibt. Herr Tilly ist auch ein Cavalier, der es versteht, die Aufwiegler zu Paaren zu treiben,...
Page 35 - Feind vorläufig zu alarmiren, angreife." .Mit dem linken Flügel wäre zu trachten, die grosse Anhöhe .auf des Feindes rechtem Flügel, auf welchem derselbe eine Batterie .hat, zu gewinnen, und ihn zugleich von dort, wie von seiner ersten .Tranchee herwärts des ersten Grabens bis an die Flesche, wegzujagen, sodann nach den Umständen weiter zu sehen, ob man zu .Gunsten des rechten Flügels die Höhe zwischen den zwei Wassern, .mithin die vom Feinde daselbst befindlichen Batterien besetzen könne.
Page 112 - Aber ich muß mich sehr wundern, wie Ihr euch mit so kindischen Sachen zu befassen Belieben tragen könnt. Mein Herr, der Römische Kaiser, ist ein gerechter und erkenntlicher Herr, der die treuen Dienste auf eine andere Art belohnt, als Ihr mir schreibt. Herr Tilly ist auch ein Cavalier, der es versteht, die Aufwiegler zu Paaren zu treiben, aber nicht mit Meuchelmord umzugehen. Die Herren...
Page 34 - Die General-Feldmarschälle haben ihre nachfolgenden, mithin diese „die übrigen Generale, und sodann weiter ein Jeder die seinem Com„mando unterstehenden Subalternen umständlich und deutlich von All ^und Jedem zu unterrichten, damit Jedermann, sowohl Offizier als „Gemeiner, was er zu thun und zu lassen habe und die eigentliche Intention des Vorhabens wisse. Gedachte Intention besteht darin, daß „man vor Tags mit den...
Page 40 - Spiel, rückten diese Braven vor. Sie hielten das mörderische Feuer des Feindes aus, ohne dasselbe durch einen Schuss zu beantworten, drangen mit dem Bajonnette in die Batterie, warfen den Feind, der nach tapferstem Widerstande gezwungen war, sich in seine Lagerverschanzungen zu retiriren.
Page 5 - Oberstwachtmeister ist , habe mich darauf verlassen und gänzlich dafür gehalten, sie werden sich ihrer geleisteten Pflicht und Schuldigkeit gegen Ew. Kaisl. Majestät erinnern und meiner gegebenen Ordinanz nachkommen ; ^ so haben sie doch ihre Ehre vergessen, und einen solchen nicht parirt.
Page 15 - Gränzen zusammen zu führen, welches alles in wenigen Tagen geschehen kann, also daß wir den. Vögeln genugsam gewachsen seyn werden. Wegen Pilsen bitte ich gar hoch sich dessen zu versichern, noch zu.
Page 40 - Uhr Vormittags stellte Eugen die Armee auf den erstürmten Anhöhen in der Entfernung eines Kanonenschusses vom feindlichen Lager auf. Zur Verhütung aller Unordnung hielt es Eugen für angemessen, den Feind nicht durch sein Lager hindurch zu verfolgen. Der Mangel an zureichender Reiterei, die Abmattung der Pferde, die ungeheure Zahl der flüchtigen Feinde, und das sehr durchschnittene Terrain erscheinen als hinlängliche Ursachen...
Page 27 - Semlin ein; dafür wurde F.-M.-Lt. Hauben zur Hauptarmee gezogen. Die Janitscharen machten am 17. einen Ausfall, landeten am Ufer der Donau im Rücken der noch nicht vollendeten Arbeiten, warfen sich mit Ungestüm auf die kaiserliche Infanterie, welche zugleich von der Festung und den Tschaicken heftig beschossen wurde und zwangen sie zum Weichen, wobei General Marsigli und Oberst Graf Heister blieben.
Page 22 - Position durch ein heftiges Feuer von seinen Tschaiken und durch einen Ausfall zu stören. — Der Prinz zog nun die im Lager bey Wisnitza zurückgelassene Bagage und deren Bedeckung zur Armee, worauf die dortige Donaubrücke abgebrochen wurde.

Bibliographic information