Theresens Briefe aus dem Süden

Front Cover
F. Vieweg und Sohn, 1841 - Europe, Southern - 291 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Common terms and phrases

Popular passages

Page 5 - Ja, ich glaub's, daß ich Dir lieb bin, trotz Deinem kalten Brief; aber wenn Deine schöne Mäßigung plötzlich zum Teufel ging und Du bliebst ohne Kunst und ohne feines Taktgefühl, so ganz wie Dich Gott geschaffen hat, in Deinem Herzen, ich würde mich nicht vor Dir fürchten wie jetzt, wenn ein so kühler Brief ankömmt, wo ich mich besinnen muß, was ich denn getan hab.
Page 178 - Seele bezeichnet. Diese Behauptung steht freilich in einem, von der Autorin selbst unerkannten, direkten Widerspruch zu ihren ursprünglichen Wünschen, zu den »blühenden Gedanken meiner Jugend«. Sie ist ein Produkt der »Schlangenbisse der Erfahrung«. »Als Mann hätte ich den Krieg, den Ruhm, die Wissenschaft geliebt; als Frau bleibt mir nichts übrig, als meine Thränen im Stillen zu vergießen, meinen Stolz zu verleugnen und meine Sehnsucht in den Schlaf zu lullen.
Page 5 - Ja ich glaub's, daß ich dir lieb bin, trotz deinem kalten Briefe ; aber wenn deine schöne Mäßigung plötzlich zum Teufel ging, und du bliebst ohne Kunst und ohne feines Taktgefühl, so ganz wie dich Gott geschaffen hat, in deinem Herzen, ich würde mich nicht vor dir fürchten wie jetzt, wenn ein so kühler Brief ankommt, wo ich mich besinnen muß, was ich denn getan habe.
Page 42 - Vieltausenbsältig konterseit Erschien sie aller Christenheit Mit eben diesen Zügen. Es mußte manch Iahrhundert lang Der Andacht und dem Liebesdrang Ein schwacher Umriß gnügen. Doch endlich kam Sanet Raphael, In seinen Augen glänzten hell Die himmlischen Gestalten. Herabgesandt von sel'gen Höhn , Hatt' er die Hehre selbst gesehn An Gottes Throne walten.
Page 62 - Indeß nun die meisten Pädagogen das arme Leben in die enge Schulstube zwischen dem Ge...
Page 62 - Selbstständigkeit rauben , ihm die Erwachsenen wie wahre Popanze der Gelehrsamkeit erscheinen lassen, vor denen die Zöglinge sich fürchten , statt sie zu lieben, spielt...
Page 62 - Richter in der reichen, üppigen liebevollen Natur mit den Unschuldigen, führt sie an ihre Quellen, läßt sich von ihnen führen...
Page v - Bildhauerkunst zu urcheilen übernimmt: den tiefern Sinn der Gemählde erforscht ein weibliches Auge schon eher. Dem Unterzeichneten...

Bibliographic information