Dat buk wichbelde recht: das Sächsische Weichbildrecht nach einer Handschrift der Königl. Bibliothek zu Berlin von 1369

Front Cover
Alexander Daniels
T.C.F. Enslin, 1853 - Town laws, Medieval - 71 pages
0 Reviews
Reviews aren't verified, but Google checks for and removes fake content when it's identified
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 54 - ... die Adame gebildet hevet na sines selves antlate und Evam makede von eine sime ribbe. Und of du unrechte sverest, dat die die got schende, die Sodomam und Gomoram verbrante mit dem helschen vüre. Und of du unrecht sverest, dat die die erde verslinde, die dar vorslanc Dathan und Abyron. Und of du unrechte sverest, dat die die meselsucht besta, die dar Naaman lit und Jezi bestunt. Und of du unrechte sverest, dat dyn vleisch nymmer to der erden gemischet werde. Und of du unrechte sverest, dat die...
Page 53 - Du sprekest dat uppe dine e und uppe dyne judescheit dat dat it buk si, dar du dine hand uppe hest, der vinf buke en dar du dik to rechte uppe unscüldigen salt alles des man die scult gift.
Page 54 - ... dat die die meselsucht besta, die dar Naaman lit und Jezi bestunt. Und of du unrechte sverest, dat dyn vleisch nymmer to der erden gemischet werde. Und of du unrechte sverest, dat die die got schende, die weder Moyses retde ut enem vürigen busche. Und of du unrechte sverest, dat die die got schende, die Moysi die e screif mit sinen vingeren an tven stenenen thaflen. Und of du unrechte sverest, dat die die got schende, die koninge Pharaone sluch und die joden over dat mer druch und sie vürde...
Page 53 - Wan en jode sveren sal, die sal hebben enen grawen rok ane hemede und tvo hosen ane vorvüte, und enen bludigen hut an siner rechten hant getuct in lammes blude, und enen spitzen hut uppe.
Page 43 - Si ne mach ok ires mannes gudes nicht vorgeven an ires mannes willen. wente en man en wif nymt, so untveit he mit ir al dat gut dat men mit ire gift, und wat sie to eme brinct, to rechter vormuntscap. Darumme so ne solen sie nen getveiet gut hebben an varender have, wente die man dar an untvangen hevet en rechte gewere.
Page 54 - Und of du unrechte sverest, dat die die got sehende, die die joden spisede in die wüstenynge mit deme hemelischen brode viertich jar. Und of du unrechte sverest, dat die die scrift velle, die bescreven stat an den vinf büken moysi. Und of du unrechte sverest, dat die got sehende und die deme düvele sende, mit live und mit sele und ummer mer. amen.
Page 20 - Is dat ir lifgetucht, dar dit ding inne bestirft, so nimmt sie die musdele allit half na deme drittegesten von allerhande spise des man bedarf in des mannes weren to eneme jare und nicht mer. wat so hir boven is dat nimt sin rechte erve. sin len erve die ne nymt des nicht. §. 3. Nis aver die...
Page 4 - To babylonie dar stunt dat rike allererst und was gewaldig over alle lant, wente Nemroth die heidnesche koning buwete die stat to babilonie allererst, und bevieng die stat mit ener vil widen jegenoden, und buwete in der stat vil manich hoich wichhus, und was dar bynnen der stat wonhaftig die koning und hertogen und andere vil mannich gut knecht, die nu heiten koplüde, und die waren al mit eme rechte begrepen. dat hetet wichbelde recht, waraf oft dit buk het unde den namen behalden hevet.
Page 52 - Welk man sleit enen spelman, kempen, varnde vrowen und varnde lüde ane wunden, wert he des beklaget vor deme richtere, und bekenne he des, he weddet acht schillinge und gift dem klegere selve bute.
Page 52 - Vlüget en svarm benen ut enes manes hove to sime nakebur, die nakebur is ym naer to behaldene denne jene die in gevolget hevet. wenne die bene en will worm is.

Bibliographic information