Familienpolitik in postkommunistischen Staaten am Beispiel Polens: Geschichte, Aspekte und Herausforderungen

Front Cover
GRIN Verlag, Nov 16, 2010 - Political Science - 26 pages
0 Reviews
In der sozialpolitischen Theorie spielen besonders West- und Nordeuropa eine wichtige Rolle. Innerhalb des Teilbereiches der Familienpolitik lässt sich in der verfügbaren Literatur zudem eine starke Präsenz von Staaten, wie Frankreich, Deutschland oder Schweden feststellen. Die Entwicklung und Situation der Familienpolitik in Mittel- und Osteuropa wird hingegen nur selten betrachtet oder verallgemeinert dargestellt. Einerseits kann dieser Zustand auf die jahrzehntelange geopolitische Spaltung Europas zurückgeführt werden. Andererseits gelten in der Öffentlichkeit Staaten, wie Polen, Ungarn oder Rumänien aufgrund ihrer sozialistischen Vergangenheit nicht als Vorreiter moderner Wohlfahrtsstaatlichkeit. Die Wurzeln ihrer Familienpolitik werden im Sozialismus vermutet. Den Strukturen und Entwicklungen dieser Staaten wird somit in der familienpolitischen Literatur meist nur eine Nebenrolle zugesprochen. Mehr als zwei Dekaden nach dem politischen Systemwechsel haben diese Staaten in vielerlei Hinsicht den Westen eingeholt und stehen nun vor ähnlichen Herausforderungen. In der vorliegenden Seminararbeit soll daher am Beispiel Polens die Familienpolitik in postkommunistischen Staaten beleuchtet werden. Dabei stellen sich die Fragen, ob Polens Familienpolitik mit der eines westlichen Staates vergleichbar ist, wo ihre Wurzeln liegen oder auf welchen Theorien sie aufbaut, in welcher Lage sich das Land aus familienpolitischer Sicht gegenwärtig befindet und ob ihr geringer Stellenwert in der Literatur gerechtfertigt ist. Um dies zu beantworten, wird ein Blick auf die familienpolitische Geschichte Polens geworfen, dem eine Leistungsanalyse der polnischen Familienpolitik folgt, in der besonders die Rolle der Frau und der Gesellschaft im demografischen Wandel aufgezeigt sowie gegenwärtige Ziele und Maßnahmen beleuchtet werden sollen.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Aktuelle familienpolitische allerdings Anstieg Arbeitslosigkeit Auffassungen polnischer Parteien aufgrund Auleytner 2004 besonders Bevölkerung Bingen Bonn bungsgesetz Chołuj Davies Demografischer Wandel Deutschland Dyczewski 2005 enpolitik Entwicklung erst Erziehung etabliert Europäischen Union Familienpolitik im Detail Familienpolitik in postkommunistischen Familienpolitik Polens Familienpolitische Auffassungen polnischer Familienpolitische Teilaspekte finanziellen Fragilität und Stabilisierung Frankfurt am Main Frauenrechte Fuhrmann Geburtenrate Graniewska GRIN Verlag Hans-Joachim Heinrich/Koop Hübner/Hübner 2008 Jäger-Dabek Jahre Kancelaria Sejmu 1997 Karpowicz 2006 katholische Kemlein/Walczewska 2004 Kinderarmut Kinderbetreuung Kindergeld Klerus konservativen Krzywdzinski 2008 Kupisiewicz Land Länderbericht Polen liberal-konservative Koalition Luterek Maßnahmen der Familienpolitik Michoń mittlerweile MPiPS Niermann Ochmann Ostblocks Osteuropa Polen der 1990er politische System Polens politischen Wende polityki polnischen Gesellschaft Polska postkommunistisch-sozialdemokratische postkommunistischen Staaten Republik Polen Rolle der Frau Rysz-Kowalczyk 2001 Seite soziale Sozialismus staatlicher Stankiewicz/Wojtkowska 2010 stark Steidle Stellung der Frau Storozynski Szikra/Szelewa 2009 Teilbereich der Familienpolitik Transferleistungen Transformation Trend Vetter Volksrepublik Polen Weltkriegen Westen Wiesbaden Wohlfahrtsstaaten WWW.GRIN.com www.mpips.gov.pl/index zwei Jahrzehnte

Bibliographic information