Kapitalmarktrating: Perspektiven für die Unternehmensfinanzierung

Front Cover
Oliver Everling, Jens Schmidt-Bürgel
Springer-Verlag, Dec 8, 2005 - Business & Economics - 322 pages
0 Reviews
Die Finanzierungsvoraussetzungen für Unternehmen haben sich in den letzten Jahren weitgehend verändert. Es gibt einen Trend von der bankorientierten zur kapitalmarktorientierten Finanzierungskultur, Unternehmensanleihen stellen eine zunehmend wichtige Finanzierungsform dar. Kapitalmarktratings spiegeln die Fähigkeit und Bereitschaft eines Unternehmens wider, seine Zahlungsverpflichtungen aus den von ihm begebenen Schuldverschreibungen vollständig und fristgerecht zu erfüllen. Damit sind sie ein wichtiges Instrument zur Einschätzung und Kommunikation der Zukunftsfähigkeit des Emittenten. Für die Investoren sind Kapitalmarktratings ein Hilfsmittel zur Beurteilung des Kreditrisikos von festverzinslichen Wertpapieren, die sie kaufen oder verkaufen möchten. Führende Anleger weltweit vertrauen auf Ratings, wodurch den Unternehmen wiederum eine sichere und flexible Möglichkeit der Kapitalbeschaffung gegeben wird. In dem Sammelband "Kapitalmarktrating" nehmen renommierte Fachleute aus Praxis und Wissenschaft Stellung zu folgenden Themen: "Voraussetzungen für ein Rating, "Verfahren und Kriterien des Kapitalmarktratings, "Instrumente und Methoden der Risikoerkennung und -steuerung, "Bedeutung von Rating für erfolgreiche Finanzmarktkommunikation.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Contents

Section 1
15
Section 2
91
Section 3
101
Section 4
109
Section 5
183
Section 6
214
Section 7
230
Section 8
270
Section 10
275
Section 11
281
Section 12
282
Section 13
285
Section 14
307
Section 15
309
Section 16
310
Section 17
311

Section 9
271

Common terms and phrases

Abbildung Advisor Agenturen Aktien Aktionäre Aktiva Analyse Anleger Anleihegläubiger Anleihemarkt Anleihen Ansatz Assets aufgrund Ausfallwahrscheinlichkeit Banken bankinterne Basel Basis Bedeutung Beurteilung Bewertung Bondholder Value Bonität Bonitätsrisikoprämie Branche Cashflow Corporate Bonds Credit Rating Credit Spreads Creditanalysten Creditor Relations deutlich Deutsche Bundesbank Deutsche Post Deutschland Downgrades EBITDA Eigenkapital Einschätzung Emissionen Emittenten entsprechend erhöht Euro Europa externen Ratings Faktoren Financial Finanzierung Finanzschulden Firmenwert Fitch Ratings Fremdkapital Fremdkapitalgeber gerateten großen grundsätzlich Haftungsanspruch Heinke hohe Hrsg Informationen Informationseffizienz Informationswert von Ratings insbesondere internationalen internen Investment Investor Relations Jahren Journal Kapital Kapitalkosten Kapitalmarkt Kapitalmarktkommunikation Kapitalstruktur Kennzahlen Kreditgeschäft Kreditinstitute Kreditnehmer Kursreaktionen langfristig Laufzeit Liquidität Management Markt Marktteilnehmer Marktwert mittelständischen Unternehmen möglich Moody's müssen negativen operativen Pool Prozent Rahmen Rating Advisory Ratingagenturen Ratingaktion Ratingänderungen Ratingklassen Ratingprozess Ratingsysteme Ratingverfahren Ratingvertrag Rendite Risiken Risikoprämie RMBS Shareholder Value signifikant sowie Standard & Poor's stark strategischen Transaktion Unternehmensanleihen unterschiedlichen Verbriefung vermögensgedeckte Wertpapiere Verschuldungsgrad vertragliche Volatilität Wertpapiere wichtig Zielgruppen Zusammenhang

About the author (2005)

Jens Schmidt-Bürgel ist Geschäftsführer der Fitch Deutschland GmbH, Frankfurt / Main und für das Business Development in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Dr. Oliver Everling ist Geschäftsinhaber der Everling Advisory Services und CEO der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main. Als Mitglied von Rating-Kommissionen und Aufsichtsräten wie auch als Gastprofessor an der Capital University of Economics and Business in Peking ist er aus verschiedenen Perspektiven mit Ratings befasst.

Bibliographic information