Effektiver Wahlkampf - Welche Informationen welchen Wähler erreichen

Front Cover
GRIN Verlag, 2009 - 28 pages
0 Reviews
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 2,5, Johannes Gutenberg-Universitat Mainz (Institut fur Politikwissenschaft), Veranstaltung: Information, politische Wahrnehmung, Urteilsbildung, 16 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In etwas mehr als einem Jahr sind die Burger der USA wieder aufgerufen, einen neuen Prasidenten zu wahlen. In diesen Tagen haben die ersten Veranstaltungen des Wahlkampfes fur die Primaries stattgefunden. Vermehrt setzen die Kandidaten auf Wahlkampf mittels Neuer Medien: Foren auf Internetseiten, Popsongs verbreitet via Myspace oder YouTube, Web-Blogs et cetera. Ebenso richteten die franzosischen Prasidentschaftskandidaten in der Cyber-Parallelwelt Second Life" ihre Wahlkampfburos ein und hofften so auf Stimmenfang. Es ist anzunehmen, dass auf diese Art und Weise mehr Burger erreicht und begeistert werden sollen fur die Programmatik der jeweiligen Parteien sowie das damit moglicherweise verbundene fortschrittliche Image. Doch stellt sich dadurch eine der wichtigsten und effizientesten Fragen, namlich wen uberhaupt welche Art von Wahlwerbung erreicht? Mit Beantwortung dieser Frage liesse sich Wahlwerbung massgerechter auf die jeweiligen Zielgruppen zuschneidern und relevante Informationen zielgerichteter lancieren. Hierzu sollten zunachst weitere, untergeordnete Fragen gestellt und beantwortet werden. Zunachst wird geklart werden, in welche Gruppen sich Wahler sinnvoller Weise differenzieren lassen und welche Medien in diesem Zusammenhang Sinn machen untersucht zu werden. Unter Medien sind samtliche Informationsvermittlungstrager wie Wahlplakat, Zeitung, Zeitschrift, Radio, Fernsehen, Internet, Info-Faltblatt, Info-Stand, Wahlkampfveranstaltung et cetera zu verstehen. Daraufhin wird ermittelt, welche dieser Wahlergruppen welche Medien in ausreichend grossem Masse konsumiert. Doch kann nicht davon ausgegangen werden, dass jeder, der ein spezifisches Medium nutzt, dieses bezug

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Bibliographic information