Kudrun: die echten Theile des Gedichtes, mit einer kritischen Einleitung

Front Cover
Karl Müllenhoff
Schwerssche Buchhandlung, 1845 - Kudrun - 192 pages
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 166 - muget ir uns bescheiden, vil schceniu magedin, wä wir die fürsten beide in ir lande vinden? wir sin zuo in gesendet; jä si wir eines küniges ingesinden." 1229 Küdrün diu here sprach den helden zuo: „ich lie si in der bürge hiute morgen fruo ligende an ir bette wol mit vierzic hundert mannen. daz ist mir ungewizzen , sint si in der zit geriten inder dannen.
Page 130 - Dö hiez er boten riten hin ze Tenelant, da man Horanden sinen neven vant. er enböt dem recken, daz er in sehen solde inner tagen sibenen, ob er'm deheinen dienest leisten wolde. 217...
Page 155 - Hartmuot der snelle sie fuorte bi der hant. möhte ez sich gefüegen, siu hete ez gerne erwant. ja nam ouch diu arme den dienst von im durch ere. dö tet ab er'z vil gerne unde swaz er dienen kunde 976 Mit ir giengen dannen wol sehzic magedin, dem gelich , sie solden in höhen zühten sin komen üz ir lande. sie wären e vil msere in manigen küniericben.
Page 181 - Durch Küdrünen liebe zuo in beiden spranc Herwic der küene. der swerte vil erklanc. Wate was erzürnet : er kunde daz, wol leiden, daz, in strite nieman in von sinen vinden torste scheiden.
Page 179 - ... si stuonden von den satelen; diu ros si hinder sich ze rugge stiezen. 1465 „Nu zuo, ir maeren helde", sprach dö Hartmuot. „get näher zuo der selde. ez si übel oder guot. ich muoz ze Waten dem alten. ' swie mir da gelinge, ich wil doch versuochen, ob ich in höher von der porten bringe.
Page 159 - ... suochen, die muoste man da bi den swachen vinden. 1052 Diu alte wülpinne sprach ir vintlichen zuo: «ich wil daz mir den dienest diu Hilden tohter tuo nu si sich durch ir übele dunket also staete, nu muoz si mir dienen daz si mir sus nimmer getaete.
Page 56 - Gesell, d. deutsch, litt. s. 142, 'haben wie beim Nibelungenliede vor allem den zweck, die ritterliche mode stärker zu berücksichtigen, hoffeste, kleider, turniere zu beschreiben, überhaupt Schilderungen von zuständen und Sachen anzubringen.' Wilmanns hat s. 258 — 264 die tätigkeit der interpolatoren ausführlich zu charakterisieren versucht. Er bemerkt sehr richtig, 'man würde überhaupt unrecht tun, wenn man bearbeitungen, wie sie die Kudrun und andere gedichte gleicher art erfahren haben,...
Page 130 - wolde Wate sin gegen frlande nü der bote din, so möhte uns wol gelingen und brsehten dir die vrouwen, oder uns wurden wunden üf daz herze al durch den lip gehouwen.' 231 Hetele der herre sprach: 'da wil ich hin senden zuo den Stürmen. an angest ich des bin, Wate rite gerne swar ich im gebiute.
Page 143 - Kütrünen, swie küene er doch wsere. ja erzurnden in die geste. im hulfen sider sine bürgsere. 643 Gewäfent wart dar inne ein hundert oder baz. der wirt der streit selbe; mit willen tete er daz. sin volc daz was küene: daz mohte in niht gewerren. man vant dä schaden starken, den Hetelen tete Herwic der herre.
Page 178 - Küdrün ditze hät gesehen, gelebe wir daz immer deich si sol umbevähen, si tuot mir itewize, sö ich bi miner vrouwen lige nähen. 1442 Daz mich der alte grise hie nider hät geslagen, des scham ich mich vil sere.

Bibliographic information