Die Militärmedicin Homer's

Front Cover
Enke, 1879 - 65 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 56 - Nur Maultier' erlegt' er zuerst und hurtige Hunde: Doch nun gegen sie selbst das herbe Geschoß hinwendend, Traf er; und rastlos brannten die Totenfeuer in Menge.
Page 18 - Agamemnon et Menelaus Atrei filii cum ad Troiam oppugnandam coniuratos duces ducerent in insulam Ithacam ad Ulixem Laertis filium venerunt. cui erat responsum, si ad Troiam isset post vicesimum annum solum sociis perditis egentem domum rediturum. itaque cum sciret ad se oratores venturos insaniam simulans pileum 5 sumpsit et equum cum bove iunxit ad aratrum.
Page 35 - Gegend antreffen. Denn Moltke schreibt in seinem Briefe aus Bujukdere vom 23. December 1836: „Die Häuser in diesem Lande sind überall von Holz, selbst die grossen Palais des Sultans sind eigentlich nur weitläufige Bretterbuden. Man errichtet auf einer steinernen Substruction ein schwaches oft sehr hohes Gerüst aus dünnen Balken, bekleidet es mit Brettern, die inwendig mit Mörtel überzogen werden, bedeckt das Dach mit Ziegeln und in wenig Tagen steht ein grosses Haus da.
Page 32 - Hauptsache die xiiain (jon. xi.itn>i) gewesen. Es hängt von der sprachlichen Herkunft dieses Wortes, von den Eigenschaften des von diesem Ausdrucke bezeichneten Obdaches und von unseren sonstigen einschlagenden Erfahrungen ab, wie wir dieses Wort zu verstehen und zu übersetzen haben. Die Sprachwissenschaft leitet es mit unbestrittenem Rechte von...
Page 33 - Mauer (rei/os) verstärkte. Andererseits waren die Baracken keineswegs fern vom Schlachtfelde errichtet; denn Achilleus konnte z. B. von seiner allerdings hochliegenden (II. XXIV, 449) Baracke aus der Schlacht zusehen (II.
Page 45 - An einem hinter der Ausrüstung, unmittelbar dem Körper aufliegenden, also sehr schwer zugängigen Bekleidungsstücke wird man doch offenbar nicht Dinge aufgespeichert . haben, welche man damals gewiss ebenso häufig gebrauchte, wie wir heutigen Tages etwa die Knöpfe. Ich kann mich deshalb nicht von der Auffassung trennen, dass jene Riemen am „gewebten yircov" nur den Zweck hatten, metallische Verstärkungen am %IT<OV aufzuhängen.
Page 17 - tibi se peritura reservant Pergama: quid dubitas ingentem evertere Trojam?' Injecique manum fortemque ad fortia misi. 170 Ergo opera illius mea sunt : ego Telephon hasta Pugnantem domui, victum orantemque refeci ; Quod...
Page 57 - Will man sich nicht bekehren, so hat er sein Schwert gewetzet, und seinen Bogen gespannet, und zielet, 14. Und hat darauf geleget tödtliche Geschosse; seine* Pfeile hat er zugerichtet zu verderben.
Page 44 - weich", verbietet es im yiimv einen Panzer, also das, was Homer nennt, zu erkennen — um so mehr, als die Zartheit und Weichheit des XHIDV in Od. XIX, 233 mit der Schale einer getrockneten Zwiebel verglichen wird. In scheinbarem Widerspruche mit diesen bisher erwähnten Eigenschaften steht der für Voss sprechende Ausdruck %nixfO( xiT<av oder Xa^x°K>'"ov (Hias II, 163; IV, 199; XIII, 440 etc.) — wörtlich: ein metallischer ^/iwr.
Page 32 - Zelt" erkennt, so kann ihm hierin schon deshalb nicht beigepflichtet werden, weil man bei der langen Dauer des trojanischen Krieges jedenfalls auf beständigere linier kunftseinrichtungen hat Bedacht nehmen müssen, als sie Zelte bieten. So viel über die sprachliche Anwendung des Begriffes xiiaia. welche erstere an sich schon deutlich auf die ,Baracke

Bibliographic information