Deutschland und Armenien, 1914-1918: Sammlung diplomatischer Aktenstücke

Front Cover
Johannes Lepsius
Der Tempelverlag, 1919 - Armenian massacres, 1915-1923 - 541 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page xxxvii - Die Kaiserliche Regierung wird, wie bisher so auch in Zukunft, es stets als eine ihrer vornehmsten Pflichten ansehen, ihren Einfluß dahin geltend zu machen, daß christliche Völker nicht ihres Glaubens wegen verfolgt werden.
Page 79 - Zur Eindämmung der armenischen Spionage und um neuen armenischen Massenerhebungen vorzubeugen, beabsichtigt Enver Pascha unter Benutzung des Kriegs(Ausnahme)zustandes eine große Anzahl armenischer Schulen zu schließen, armenische Postkorrespondenz zu untersagen, armenische Zeitungen zu unterdrücken und aus den jetzt insurgierten armenischen Zentren alle nicht ganz einwandfreien Familien in Mesopotamien anzusiedeln.
Page 424 - Man reizt die Armenier, wo nur irgend möglich, man provoziert sie in der Hoffnung, dadurch einen Vorwand zu neuen Angriffen auf Armenien zu erhalten. Gelingt dies nicht, so will man sie aushungern und wirtschaftlich völlig...
Page 191 - Christen können darauf vertrauen, daß ich von diesem Grundsatz geleitet, alles, was in meiner Macht steht, tun werde, um den mir von Ihnen vorgetragenen Sorgen und Wünschen Rechnung zu tragen.
Page 294 - ... dringend bitten müßten, Mittel und Wege zu finden, daß hier Abhilfe geschaffen würde. Ich kann nur sagen, wir haben alles getan, was wir konnten. Das Äußerste, was uns übrigbliebe, wäre, das Bündnis mit der Türkei zu brechen. Sie werden verstehen, daß wir uns dazu unter keinen Umständen entschließen können. Höher als die Armenier, so sehr wir vom rein menschlichen Standpunkt aus ihr Los beklagen, stehen uns unsere Söhne und Brüder, die ihr teures Blut in den schwersten Kämpfen...
Page lxxviii - Pforte den Weltkrieg dazu benutzen wollte, um mit ihren inneren Feinden (den einheimischen Christen) gründlich aufzuräumen, ohne dabei durch die diplomatische Intervention de» Auslandes geitört zu werden'.
Page 219 - ... werden sollten. Von der Goltz ließ dem Wali von Mossul erklären, er verbiete die Deportation. Als der Wali erneuten Befehl erhielt, die Deportation auszuführen, reichte von der Goltz seine Demission ein. Erst jetzt gab Enwer Pascha nach, nicht ohne seinem Schreiben an von der Goltz hinzuzufügen: daß ihn .seine Oberbefehlshaberbefugnisse nicht berechtigen, sich in die inneren Angelegenheiten des türkischen Reiches einzumischen.
Page 79 - Lepsius, Todesgang, 262. 22 So beruhigt die Botschaft in einer Depesche Ehmann; es sei noch nirgendwo zu Ausschreitungen gekommen und es seien auch keine zu erwarten, in: Lepsius, Deutschland und Armenien, 74. Dabei war in Zeitun und Wan schon gekämpft worden. türkischen Maßnahmen werden natürlich in der gesamten uns feindlichen Welt wieder große Aufregung verursachen und auch gegen uns ausgebeutet werden. Die Maßnahmen bedeuten gewiß auch eine große Härte für die armenische Bevölkerung....
Page 277 - ... und Enver an der Spitze setzte sich durch und verurteilte ein Volk zum Untergang. Damit ließ er seiner chauvinistischen Theorie die Praxis folgen, wobei die Vernichtung der Armenier nur der Anfang war, dem sobald als möglich die kleinasiatischen Griechen folgen sollten. „Die Meute bereitet sich auch schon mit Ungeduld auf den Augenblick vor, wo Griechenland, von der Entente gezwungen, sich gegen die Türkei oder deren Verbündete richten wird. Es werden dann Massakres in weit größerem Umfange...
Page 80 - Diese Aussiedelung großen Maßstabes ist gleichbedeutend mit Massakern, da mangels jeglicher Transportmittel kaum die Hälfte ihren Bestimmungsort lebend erreichen wird, und dürfte nicht nur den Ruin der Armenier, sondern des ganzen Landes nach sich ziehen. Militärische Gründe können für Maßnahmen nicht angeführt werden, da Aufstand der hiesigen Armenier nicht anzunehmen ist und die Ausgewiesenen alte Männer, Frauen und Kinder sind. Armenier, die zum Islam übertreten, werden nicht ausgewiesen."4...

Bibliographic information