Search Images Maps Play YouTube News Gmail Drive More »
Sign in
Books Books 1 - 4 of 4 on geradezu, man könne in ihm ohne weiteres anbringen, was einem gerade in den Sinn....
" geradezu, man könne in ihm ohne weiteres anbringen, was einem gerade in den Sinn komme, und es dann durch irgend eine Wendung mit dem eigentlichen Gegenstande in Verbindung bringen. Eine Erzählung ist von der epideiktischen Rede selbstverständlich... "
Griechische und lateinische Sprachwissenschaft - Page 684
by Karl Brugmann - 1890 - 942 pages
Full view - About this book

Hermagoras oder Elemente der Rhetorik

Richard Volkmann - Rhetoric, Ancient - 1865 - 358 pages
...Einleitung zu eröffnen. Sie kann aber ganz frei sein. Arist. Rhet. III, 14 sagt ausdrücklich, man könne ohne weiteres anbringen, was einem gerade in den Sinn...dann durch irgend eine Wendung mit dem eigentlichen Gegenstand in Verbindung bringen, und verweist deshalb auf das Exordium der Helena des Isokrates. So...
Full view - About this book

Hermagoras oder Elemente der Rhetorik

Richard Volkmann - Rhetoric, Ancient - 1865 - 358 pages
...Einleitung zu eröffnen. Sie kann aber ganz frei sein. Arist. Rhet. III, 14 sagt ausdrücklich, man könne ohne weiteres anbringen, was einem gerade in den Sinn...dann durch irgend eine Wendung mit dem eigentlichen Gegenstand in Verbindung bringen, und verweist deshalb auf das Exordium der Helena des Isokrates. So...
Full view - About this book

Die Rhetorik der Griechen und Römer in systematischer Übersicht

Richard von Volkmann - Greek language - 1874 - 508 pages
...Aber bald bewegte man sich in ihnen freier. Daher sagt Arist, Rhet, III, 14 ausdrücklich, man könne ohne weiteres anbringen, was einem gerade in den Sinn...dann durch irgend eine Wendung mit dem eigentlichen Gegenstand in Verbindung bringen, und verweist deshalb auf das Exordium der Helena des Isokrates, welches...
Full view - About this book

Rhetorik und Metrik der Griechen und Römer, Volume 2, Part 3

Caspar Hammer - Classical philology - 1901 - 336 pages
...geben. Das Proömium kann sich viel freier bewegen als bei der Gerichtsrede; daher sagt Aristoteles 4 ) geradezu, man könne in ihm ohne weiteres anbringen,...ausgeschlossen; ebenso eine Widerlegung, es sei denn, dass man, da die Einteilung der genera causarum auch auf diese Redegattung übertragen wurde, 5 ) das ίχόοξον...
Full view - About this book




  1. My library
  2. Help
  3. Advanced Book Search
  4. Download PDF