Austria 1918 and the aftermath: history, literature, theater, and film

Front Cover
Karl Müller, Hans Wagener
Böhlau Verlag Wien, 2009 - Austria - 206 pages
0 Reviews
Die kulturwissenschaftliche Forschung hat in den letzten Jahren das Ende des Ersten Weltkrieges als Epochenschwelle, als gewaltigen "Einhieb von 1918", der eine prinzipielle "Veranderung im Grundgeflechte" (Heimito von Doderer) Osterreichs bewirken sollte, verstarkt in ihren analytischen Blick genommen. Der Sammelband enthalt die Vortrage einer interdisziplinaren Konferenz, die zu diesem vielfaltigen Thema im Fruhjahr 2008 von den germanistischen Seminaren der Universitat Salzburg und der University of California (UCLA) gemeinsam in Los Angeles abgehalten wurde. Die zehn im vorliegenden Band abgedruckten Vortrage der Konferenzteilnehmer aus Osterreich und den USA spannen einen weiten thematischen Bogen und sind unterschiedlichen Methodologien verpflichtet. Die Bewaltigung des Traumas von Niederlage und Zerschlagung des Habsburgerreiches wird sowohl aus historiografischer als auch literatur-, theater- und filmwissenschaftlicher Perspektive beleuchtet.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Vorwort
7
Bela Räsky
25
Robert Weigel
59
Wolfgang Nehring
89
KarlMüller
123
MariaRegina Recht
147
Copyright

Common terms and phrases

Bibliographic information