GERMANIA

Front Cover
1857
0 Reviews
  

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Popular passages

Page 383 - Du bist min, ich bin din : des solt du gewis sin. du bist beslozzen in minem herzen : verlorn ist daz slüzzelin : du muost immer drinne sin.
Page 245 - The formation of ropes of sand, according to popular tradition, was a work of such difficulty, that it was assigned by Michael Scott to a number of spirits, for which it was necessary for him to find some interminable employment. Upon discovering the futility of their attempts to accomplish the work assigned, they petitioned their taskmaster to be allowed to mingle a few handfuls of barley-chaff with the sand. On his refusal, they were forced to leave untwisted the ropes which they had shaped. Such...
Page 246 - Faulen. — Die aus Straparola nach Rumohr angeführte Geschichte bildet den Schluß von Notte 8 Fav. l, s. Dunlop S. 284 b; ganz ebenso in den Contes du Sieur d'Ouville 2, 117 ff. und in den Poesias del Arcipreste de Hita copla 431 : „Ensiemplo de dos perezosos que querian casar con una duena", wo namentlich einer sagt (copla 438. 439): „Mas vos dire, Senora, una noche yasia En la cama despierto, e muy fuerte llovia, Däbame una gotera del agua que fasia, En el mi ojo muy resia, a menudo feria....
Page 260 - Ezechieles porte, diu nie wart üf getan, dur die der künec herliche wart üz und in gelän. also diu sunne schinet durch ganz geworhtez glas, also gebar diu reine Krist, diu magt und muoter was.
Page 155 - Gelegenheit werden , darauf zurück zu kommen und die vortrefl'lichen neuen Verse mit den schlechten alten zu vergleichen. Einstweilen will ich aber doch eine Probe mittheilen, die von Freidanks Verskunst einen hinreichenden Begriff zu geben um so eher im Stande sein dürfte, als die Stelle in der neuen Ausgabe kaum eine wesentliche Veränderung erfahren wird (vgl. üb. Freidank S. 41). mich hungerte, mich ' durste, ich was gast, iur helfe mir da zuo gebrast. ich was weise unt nacket gar, miner armuot...
Page 376 - Litteraturgeschichten (z. B. Wackernagel, Handbuch der deutschen Litter. S. 296, Anm. 17, und doch gibt dieser wenige Zeilen vorher selbst an, daß Brant 1521 gestorben sei; auch Vilmar schreibt die Gottsched'sche Behauptung ruhig nach) immer noch diese falsche Meinung. Die Frankfurter Ausgabe , und dieß ist , so viel ich weiß , noch von niemand bemerkt , ist eine protestantische Umarbeitung des Renners , doch hat sich der unbekannte Herausgeber darauf beschränkt, die Namen der Heiligen in die...
Page 487 - Schanden gevallen, 1580 als der zuo der gallen sin süezez honec giuzet und der balsem vliuzet in die aschen von des mannes hant: wan daz wurde allez baz bewant.
Page 402 - Stamm sage der Stadt York, die schon römisches Municipium war und seit ältester Zeit hohe Bedeutung hatte. — Ferner aber berichtet Gottfried, was uns hier nicht minder wichtig ist: Condidit etiam Ebraucus urbem Alclud, Albaniam versus, et oppidum montis Agned , quod nunc castellum puellarum dicitur, et montem dolorosum (vl bolosorum, dolosomm; vynyd dolyr, Tys.).
Page 111 - Eine andere Arbeit aber, sagt er am Schluss (S. 161), die mir leider zu spät in die Hände gefallen ist, hätte mir, wenn ich sie früher gekannt, viele Mühe erspart, und manches besser darzustellen gestattet; es ist dies Hupfelds treffliche Anzeige usw" Allerdings hätte dem Hrn. Verf. eine so vorzügliche Arbeit, wie jene Hupfeldsche, nicht entgehen sollen, und gewiss würde er gar *) Dr. Martin Luthers Bibelübersetzung nach der letzten Originalausgabe kritisch bearbeitet von Dr. HE Bindseil...
Page 480 - Mir sint diu riche und diu lant undertän, swenne ich bi der minneclichen bin; unde swenne ich gescheide von dan, so ist mir al min gewalt und min richtuom da hin...

Bibliographic information