Die Handschriften der Bischöflichen Seminarbibliothek: Cod. sm 1-538, die Handschriften aus dem 16. bis 20. Jahrhunderts

Front Cover
Otto Harrassowitz Verlag, 2002 - Language Arts & Disciplines - 228 pages
0 Reviews
Der Band beschreibt 514 neuzeitliche Handschriften aus dem Besitz des Bischofl ichen Seminars Eichstatt. Der zeitliche Rahmen reicht vom zweiten Drittel des 16. bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Auch die inhaltliche Bandbreite ist betrachtlich, nahezu die gesamte Palette neuzeitlicher Buchhandschriften ist vertreten. In vielen Fallen fi ndet sich ein Bezug zur Theologie. Inhaltliche Schwerpunkte bilden in erster Linie gut 140 Bande Kollegschriften des 16. bis 18. Jahrhunderts, die in ihrer Mehrzahl an der Universitat Ingolstadt entstanden sind. Ausserdem fi nden sich zahlreiche Gebetbucher, Predigten und liturgische Werke. Eine Reihe von Handschriften beziehen sich auf Stadt oder Region Eichstatt, wichtigste Provenienz der vor 1800 entstandenen Manuskripte ist das nahe gelegene Augustinerchorherrenstift Rebdorf. Aber auch Material aus entlegenen Orten hat den Weg in diesen Bestand gefunden. 27 teils farbige Abbildungen machen den Reichtum des katalogisierten Materials anschaulich.
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.