Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien, Volume 49

Front Cover
1899 - Biology
0 Reviews
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 303 - Welche Beweise lassen sich gegen die Annahme psychischer Qualitäten bei den Ameisen erbringen?" lässt sich nur berichten, dass Verfasser sich hier in eine Polemik mit Bethe, Emery und Ziegler einlässt und die Ableugnung eines causalen Zusammenhanges zwischen den Ergebnissen seiner naturwissenschaftlichen Studien und seiner Weltanschauung sehr standesgemäss durchführt. Die verschiedenen Formen des „Lernens" bei dem Menschen und den Thieren stellt Verfasser am Schlüsse des gleichnamigen Capitels...
Page 207 - Flora von Ost- und Westpreussen, herausgegeben vom preussischen botanischen Verein zu Königsberg in Pr.
Page 304 - Belehrung (Unterrieht), durch welche ein intelligentes Wesen ein anderes lehrt, nicht blos neue Vorstellungsassociationen unmittelbar zu bilden, sondern auch neue Schlüsse zu ziehen aus früheren Erkenntnissen. In dem Schlusscapitel („Gibt es noch andere Beweise für die psychischen Fähigkeiten der Ameisen?") kommt Verfasser noch auf verschiedene, sehr interessante Beobachtungen (Brutpflege, Beschaffung der Nahrung etc.) zu sprechen und schliesst mit einem Citate B. Leuckart's: „Dass man den...
Page 124 - Die Käfer von Mitteleuropa. Die Käfer der österreichisch-ungarischen Monarchie, Deutschlands, der Schweiz, sowie des französischen und italienischen Alpengebietes, vol.
Page 522 - Beitrag zur Kenntniss der sogenannten vicariirenden Formen unter den Coleopteren des Nordens". (Dissert., Helsingf. 1855; übersetzt von Osten-Säcken, Stett. Ent. Zeitg., 1857, 335) einer von ihm fasciatus benannten, im östlichen Sibirien den N. semipunctatus (biguttatus Fabr.) vertretenden Art nur nebenbei Erwähnung gethan und dieselbe von diesem ausser der Färbung durch geringere Grosse und schmälere Körperform, von dem nordamerikanischen N.
Page 305 - Murbeck, Sv. Contributions ä la connaissance de la flore du Nord-ouest de l'Afrique et plus specialement de la Tunisie.
Page 306 - Arvicola ratticeps Keys, et Blas, bei Brandenburg ad H. und bei Anklam in Vorpommern. Sep.-Abdr., 1. c., S. 57-59.
Page 7 - Die Bienen Europas (Apidae europaeae), nach ihren Gattungen, Arten und Varietäten auf vergleichend morphologisch-biologischer Grundlage bearbeitet. IV.
Page 113 - Formen wurden von Claus gefunden und beschrieben. Von den einschlägigen Publicationen seien hier nur genannt: „Ueber den Bau und die Entwicklung parasitischer Crustaceen...
Page 302 - ... veranlassen, als das Thier, das nur zu wenigen kam. — Uebrigens geht aus dieser Beobachtung Lubbocks und einigen meiner eigenen hervor, dass jedes Thier seine eigene Spur besser verfolgt, als eine fremde, dass die eigene Spur den adäquatesten Reiz abgibt. Wir sehen also, dass die Ameisen, soweit es sich um die Besorgung von Futter und Anderem handelt, nachweislich ein Mittheilungsvermögen nicht besitzen, sondern nur normalen, physiologischen Reizen reflectorisch folgen.

Bibliographic information