Grundfragen der allgemeinen Sprachwissenschaft

Front Cover
Walter de Gruyter, 2001 - Language and languages - 347 pages
0 Reviews

Der beruhmte Text stellt den Ausgangspunkt fur die Beschaftigung mit dem Strukturalismus dar. Die deutsche Ubersetzung erschien 1931, die 2. Auflage von 1967 leitete im deutschsprachigen Raum die bis heute andauernde intensive Saussure-Rezeption ein.

1916 veroffentlichten zwei Schuler Saussures drei Vorlesungen unter dem Titel "Cours de linguistique generale." Der Text beruhte auf den Mitschriften von drei Vorlesungen uber allgemeine Sprachwissenschaft, die Saussure 1907 bis 1911 hielt.

Der "Cours" wurde nicht nur zum Ausgangspunkt fur eine Reihe von neuen linguistischen Disziplinen (wie Phonologie, strukturalistische Morphologie, strukturalistische Syntax, strukturelle Semantik, Glossematik), sondern beeinflusste auch traditionelle Richtungen wie die Sprachgeschichte, Dialektologie und Sprachphilosophie.


Aus dem Nachwort:

Wie jedes grosse Werk lebt auch der "Cours" dadurch weiter, dass er vielerlei Interpretationen zulasst... Seine Bedeutung kann aber wohl noch immer am treffendsten mit jener knappen Formulierung umschrieben werden, die Leonard Bloomfield schon 1923 in seiner Rezension gab:

Der Wert des "Cours" besteht in seiner klaren und genauen Darstellung der fundamentalen Prinzipien. Das meiste von dem, was der Autor sagt, lag schon seit langem "in der Luft," die Systematisierung aber stammt von ihm. ...]

Der entscheidende Punkt aber ist, dass de Saussure hier zum ersten Mal die Welt ausgemessen hat, in der die historische Grammatik des Indo-Europaischen (die grosse Errungenschaft des vorigen Jahrhunderts) nur ein einzelnes Teilgebiet darstellt; er hat uns die theoretische Grundlage fur eine Wissenschaft von der menschlichen Sprache gegeben. "

 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Contents

Dag Phonem In der gesprochenen Reihe
1
Erster Teil
76
Unveränderlichkeit und Veränderlichkeit des Zeichens
83
Statische and evolutire Sprachwissenschaft
94
Zweiter Teil
120
Gleichheiten Realitäten Werte
128
Syntagmatlsche and assoziative Beziehungen
147
Die Grammatik and Ihre Unterabteilungen
160
Die Volksetymologie
207
Diachronische Einheiten Gleichheiten und Realitäten
214
B Die subjektive Analyse und die Bestimmung von Untereinheiten
220
Die Etymologie
226
Ursachen der geographischen Verschiedenheit
235
Ausbreitung sprachlicher Wellen
246
Fünfter Teil
255
Das Rekonstruieren
262

Dritter Teil
167
Grammatikalische Folgen der Lautentwicklung
183
Die Analogie
192
Analogie und Entwicklung
201
Sprachlamlllen und Sprachtypen
275
Nachwort
291
Copyright

Other editions - View all

Common terms and phrases

References to this book

All Book Search results »

Bibliographic information